Brandauer und Stein planen nächstes Mammutprojekt

Wien (OTS) - Der Regisseur Peter Stein und der Schauspieler Klaus Maria Brandauer setzen ihre spektakuläre Zusammenarbeit am Berliner Ensemble mit einem weiteren Mammutprojekt fort. Wie Intendant Claus Peymann in der morgen erscheinenden NEWS-Ausgabe erklärt, erarbeiten sie für sein Berliner Haus beide Teile von Shakespeares "Heinrich IV.". Peymann hatte Stein und Brandauer schon für "Wallenstein" und "Der zerbroch'ne" Krug" zueinander geführt. Im Sommer bringen sie als Koproduktion mit den Salzburger Festspielen "Ödipus auf Kolonos" von Sophokles heraus.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/249

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001