Faymann in ÖSTERREICH zu Prölls Kompromissvorschlag: "Ein erster guter Ansatz."

Faymann gegenüber ÖSTERREICH: "Fekter und Darabos sind ein gutes Gespann." Aber: "Forderung nach Volksbefragung bleibt aufrecht."

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann reagiert rasch auf den Kompromiss-Vorschlag von Vizekanzler Josef Pröll im Konflikt um das geplante Asyl-Zentrum in Eberau. Faymann spricht in Österreich (Mittwoch-Ausgabe) von einem "ersten guten Ansatz".
"Fekter und Darabos sind ein gutes Gespann", so Faymann weiter. Allerdings: "Meine Forderung nach einer Volksbefragung bleibt aufrecht." Auch wenn die beiden Dinge nicht hundertprozentig vergleichbar wären, sie der Volksentscheid im steirischen Vordernberg "ein positives Beispiel" gewesen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1259

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002