Der Traditionsball - kraftvoll, jung und authentisch

Bereits zum 67. Mal lädt der Niederösterreichische Bauernbund zu Tanz und Unterhaltung in die Bundeshauptstadt ein

Wien (OTS) - Edle Tracht statt noblem Frack sind angesagt, wenn am Samstag, 9. Jänner 2010, im Austria Center Vienna die Aufforderung "Alles Walzer" erklingt. Denn bereits zum 67. Mal lädt die Akademikergruppe des NÖ Bauernbunds zu einem der stimmungsvollsten und größten Bälle Österreichs - mit großem gesellschaftlichen und gesellschaftspolitischem Interesse weit über den Agrarbereich hinaus. Die Vorbereitungen für das Ballereignis, das wie kein anderes Tradition mit Moderne verbindet und als Brücke zwischen Stadt und Land fungiert, laufen schon auf Hochtouren.

"Jugend am Ball" und Treffpunkt aller Generationen

"Je älter unser Ball wird, desto kraftvoller und schöner wird er -und spricht auch immer mehr die Jugend an. Unser Bauernbundball ist nicht glitzernd und schillernd, sondern mit seiner authentischen und bodenständigen Atmosphäre ein Treffpunkt aller Generationen", erklärt NÖ Bauernbunddirektor Landtagspräsident Hans Penz, der Obmann der Akademikergruppe, das Erfolgsgeheimnis des "Ballereignisses der Saison". Dabei ist der "Große aus Niederösterreich", wie er in Ballkreisen liebevoll genannt wird, längst zu einem Ball der Superlative geworden: Der Traditionsball zählt zu den schönsten Trachtenbällen Österreichs und mit dem Wiener Opernball zu den größten, stilvollsten und bestbesuchten Ballveranstaltungen. Im Jänner 2009 tanzten 7000 Besucher im Austria Center Vienna. Klar, dass der Ball stets auch Ort der Begegnung für zahlreiche namhafte Vertreter aus Politik, Medien, Kultur, Landwirtschaft und Wirtschaft ist.

Den Ehrenschutz haben Vizekanzler Josef Pröll, Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich und NÖ Landeshauptmann Erwin Pröll übernommen. Eröffnet wird der Bauernbundball um 20 Uhr. Den festlichen Einzug der rund 50 Tanzpaare der NÖ Landjugend mit den Winzer- und Mostköniginnen begleiten heuer 60 junge Fahnenträger aus den Landwirtschaftlichen Fachschulen Gaming und Gießhübl. Zu den Höhepunkten im Rahmenprogramm zählen die Mitternachtsquadrille, der Melkwettbewerb an einer Plastikkuh, das Foto-Shooting für den Jungbauernkalender und die ebenfalls fotografische Suche nach dem attraktivsten Trachtenpärchen am Ball.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen u.a. die Stadtkapelle Haag, das Tanzorchester der Militärmusik NÖ, "The Meatballs" und die Radio NÖ-Disco. In den weiläufigen Sälen und Loungen des Austria Centers spielen zusätzlich "Die Langschläger", die New Orleans Dixielandband, die Echsenbacher Kirtagsmusi und Haagston Brass auf. Das Casino Baden eröffnet eine Außenstelle und zudem gibt es zum bereits 18. Mal die beliebte Milchbar der Landjugend und die "Hopfen & Malz"-Bierschank der BOKU-Studenten.

Akademikergruppe des NÖ Bauernbunds ist Veranstalter

Veranstaltet wird der Traditionsball von der Akademikergruppe des NÖ Bauernbunds. Gegründet wurde die Akademikergruppe von Leopold Figl als eine Plattform für Studierende und Hochschulabsolventen, denen der heimische Kultur- und Lebensraum, aber auch gesunde Wirtschafts-, Bildungs- und Sozialstrukturen ein Anliegen sind. Der Reinerlös des Balls fließt über mehre hundert Stipendien Studierenden aus der Land-und Forstwirtschaft zu.

Der Einlass für den 67. NÖ Bauernbundball am 9. Jänner 2010 erfolgt ab 19.00 Uhr, Beginn ist um 20.00 Uhr. Karten kosten an der Abendkasse EUR 30,-, im Vorverkauf EUR 25,- und ermäßigt EUR 17,-.

67. NÖ Bauernbundball

Datum: 9.1.2010, um 19:00 Uhr

Ort:
Austria Center Vienna
Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10844

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Bauernbundball
Mag. Michael Kostiha
Tel. 02742/9020 DW 233
www.noebauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001