ORF-Stiftungsrat bestellt Richard Grasl mit 1. Jänner 2010 zum Kaufmännischen Direktor das ORF

Franz Prenner wird Geschäftsführer der ORF-Enterprise, Peter Schöber wird TW1 leiten

Wien (OTS) - Der ORF-Stiftungsrat, unter dem Vorsitz von Generaldirektor Dr. Klaus Pekarek, hat in seiner Plenarsitzung von heute, Donnerstag, den 17. Dezember 2009, im ORF-Zentrum Richard Grasl zum Kaufmännischen Direktor des ORF gewählt. Weiters bestellte das Gremium Franz Prenner zum Geschäftsführer der ORF-Enterprise GmbH & Co KG und Peter Schöber zum Geschäftsführer der Tourismus Fernsehen GmbH.

"Auf meinen Antrag hat der Stiftungsrat drei für die weitere Entwicklung des Unternehmens wichtige Funktionen mit hochkompetenten Persönlichkeiten neu besetzt", sagt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz. "Ich bin überzeugt, dass alle drei in ihren jeweiligen Bereichen hervorragende Arbeit leisten werden, und freue mich auf gute Zusammenarbeit. Bei Sissy Mayerhoffer bedanke ich mich im Namen des ORF für ihr großes Engagement und ihre Leistungen als Kaufmännische Direktorin seit 2007 sehr herzlich. Sie hat wesentlich zur erfolgreichen Umsetzung aller Sparvorhaben und zur Erreichung des ausgeglichenen Budgets 2010 beigetragen."

Sissy Mayerhoffer wird künftig die Leitung des Bereichs "Humanitarian Broadcasting" mit den so wichtigen ORF-Aktionen "Licht ins Dunkel", "Rat auf Draht" und dem Thema Barrierefreiheit übernehmen. "Ich bin stolz, dem Unternehmen als Kaufmännische Direktorin gedient zu haben. Ich habe diese Funktion in einer Zeit übernommen, in der sich durch die Digitalisierung im Bereich des TV die Rahmenbedingen drastisch verändert haben und in der eine Finanzkrise Auslöser für den rapiden Rückgang der Werbespendings war. Nun freue ich mich auf meine neuen Aufgaben. Mit den Humanitarian-Broadcasting-Aktivitäten leistet der ORF einen Mehrwert für Österreich, indem wir direkt und tatkräftig notleidende und benachteiligte Menschen, vor allem Kinder, unterstützen. Ich sehe dies auch als Kernaufgabe eines öffentlich-rechtlichen Medienunternehmens!", sagt Sissy Mayerhoffer.

"Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir der Stiftungsrat entgegengebracht hat, und sehe die breite Zustimmung auch als Unterstützung für mein Bewerbungskonzept", sagt der designierte neue Kaufmännische Direktor Richard Grasl. "Die global wie national noch immer sehr ernste Wirtschaftssituation stellt auch den ORF vor große Herausforderungen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinem Team und darauf, in der neuen Funktion meinen Beitrag zu einer positiven Weiterentwicklung des ORF zu leisten."

Richard Grasl, geboren 1973, beendete sein Studium der Handelswissenschaften mit dem Spezialgebiet Unternehmensführung und Controlling 1997. Für den ORF ist Grasl seit 1992 tätig. Er moderierte 1998 sein erstes "Niederösterreich heute" und wurde Chef vom Dienst im Landesstudio Niederösterreich. 1999 wechselte er ins ORF-Zentrum, wo er bis 2001 bei der "Zeit im Bild 2" für die Innenpolitik zuständig war. 2002 wurde Grasl zum Chefredakteur im Landesstudio Niederösterreich bestellt.

Franz Prenner zu seiner Bestellung: "Aufgrund der Weltwirtschaftskrise sind die Budgets in der Werbung massiv eingebrochen und haben auch den ORF als wichtigsten Partner der Werbewirtschaft in Mitleidenschaft gezogen. Nun gilt es - auch im Hinblick auf die rasant fortschreitende Digitalisierung - noch mehr als bisher, alle Kräfte zu nutzen, den Abzug von Budgets zu den deutschen Werbefenstern zu bremsen. Ich freue mich auf diese Herausforderung und danke meinem Team schon im Voraus für sein Engagement."

Franz Prenner, geboren 1954, absolvierte Handelsakademie und Wirtschaftsuniversität. Er leitete schon einmal die ORF-Werbung unter den Generalintendanten Gerhard Zeiler und Gerhard Weis 1995 bis 1999 und war bis 2002 nach der Ausgliederung in die Tochtergesellschaft ORF-Enterprise deren Geschäftsführer. Nach seiner Tätigkeit als Weltgeschäftsführer des "Cannes Lions International Advertising Festivals" wechselte Prenner Anfang 2003 in den Vorstand des Privat-TV-Senders ATV und war zuletzt Geschäftsführer der Mediaprint.

Peter Schöber übernimmt die Leitung des Tourismus- und Wetterkanals TW1. "TW1 zu einem Informations- und Kulturspartenkanal weiterzuentwickeln ist - sollten die entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden - für einen Programmacher eine der spannendsten Aufgaben innerhalb des ORF-Konzerns. Ich freue mich sehr über das Vertrauen und auf meine neue Funktion."

Peter Schöber, geboren 1970, war unter anderem für das internationale Ars Electronica Festival tätig. Er begann seine Laufbahn Ende der 80er Jahre im ORF-Landesstudio Oberösterreich und wechselte 1998 als leitender Redakteur in die ORF-Informationsdirektion. 2007 wurde er zum Hauptabteilungsleiter zentrale Programmdienste bestellt. Zuletzt leitete der Oberösterreicher den Bereich Social Broadcasting des ORF. Der Absolvent des CNN International Professional Programms verantwortete zahlreiche Themenschwerpunkte des ORF - und zeichnete auch für das umfassende ORF-Engagement rund um die Europäische Kulturhauptstadt Linz 2009 verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003