VP-Dworak: Wichtiger Erfolg für den Pedibus in der Schweiz

Zeit für "Schulbus zu Fuß" auch für Wiener Kinder reif

Wien (OTS) - In der Französischen Schweiz existiert der Pedibus seit Jahren. Hierbei wird der Schulweg auf einer vorgegebenen Route mit einem fixen Fahrplan in Begleitung von Eltern ganz umweltfreundlich zu Fuß zurück gelegt. Grund für die Einführung war das Problem der sogenannten Eltern-Taxis und somit das hohe Verkehrsaufkommen rund um die Schulen. Mittlerweile gibt es an die 250 Pedibuslinien.

Mitte Oktober lancierte der Schweizer Verkehrs-Club den Pedibus auch in der Deutschen Schweiz. Nur 1,5 Monate später verzeichnet das Projekt einen Erfolg - der Kanton Luzern hat den Pedibus in einem größeren Rahmen eingeführt.

"Dieser Erfolg ist stark auf die Initiative von Eltern und Schulen zurück zu führen, die sich sehr für die Einrichtung interessierten. Diese wurden dann von Behörden und dem Verkehrs-Club in der Umsetzung begleitet", so ÖVP Wien Gemeinderat Bernhard Dworak.

Projektinitiative für Wien

Die ÖVP Wien hat im April 2009 in einer ersten Initiative das Projekt "Schulbus zu Fuß" präsentiert. Es folgten dann Gespräche mit der Polizei und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit, die für das Projekt Interesse gezeigt haben und dafür gewonnen werden konnten. Im Herbst wurde mittels einer Verteilaktion auf die Idee aufmerksam gemacht und es gab die ersten Präsentationen vor Elternvereinen.

"Die Zeit ist auch in Wien reif für den 'Schulbus zu Fuß'. Er ermöglicht den Kindern, ihr Grätzel besser kennen zu lernen, Bewegung zu machen, sich für den Verkehr auf dem Schulweg zu sensibilisieren und dadurch die Verkehrssicherheit zu erhöhen", so Dworak weiter. "Als Projektinitiator würde es mich sehr freuen, wenn sich durch Eltern- und Schulinitiativen der 'Schulbus zu Fuß' auch in Wien etablieren lässt", so Dworak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005