Neue KÄRNTNER TAGESZEITUNG - Kommentar: Die Dämme sind gebrochen (von Eva Weissensteiner)

Ausgabe vonm 13. Dezember 2009

Klagenfurt (OTS) - Lange wurde von verantwortlicher und
höchster Seite der Deckel draufgehalten, aber jetzt ist der Druck zu groß, jetzt explodiert er, der verfahrene Hypo-Karren. Faule Kredite, unterschätzte Risiken, geplatzte Leasinggeschäfte und ein Mehrheitsverkauf, an dem so viele (zu?) viel verdienten, dass die Staatsanwaltschaft München den Verdacht der Untreue in den Raum stellt.

Dass in Kärnten Dinge gerne lange und nachhaltig unter den Teppich gekehrt werden, ist bekannt. Dass in Österreich Verfahren gegen Politiker mit der Begründung eingestellt werden, diese seien zu deppert, die Unrechtmäßigkeit ihres Vorgehens zu kapieren, ist nur noch eine weitere Dimension. Doch Deckeldraufhalten wirds jetzt nicht mehr spielen. Zu viele Seiten haben Interesse an einer Aufklärung. In Bayern will die CSU sogar ihre eigenen (Ex-)Granden zur Verantwortung ziehen (was in Kärnten undenkbar ist), um nicht selbst in dem Milliardenstrudel unterzugehen. Die Dämme sind gebrochen. Die Wahrheit drängt ans Tageslicht.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung, Viktringer Ring 28, 9020 Klagenfurt, , Eva Weissensteiner, Tel.: 0463/5866-521, E-Mail: eva.weissensteiner@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001