Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 4.12.: "Von Kyoto nach Kopenhagen"

Wien (OTS) - Die Kopenhagener Klimakonferenz ist Thema des von Christian Lininger gestalteten "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 4. Dezember um 9.45 Uhr in Ö1.

Die Klimakonferenz von Kopenhagen soll einen Fortschritt im Kampf gegen den Klimawandel bringen. Einen Fortschritt, der - glaubt man Experten - dringend notwendig ist, um zu verhindern, dass es auf der Erde wesentlich wärmer wird - mit katastrophalen Folgen für die Lebensgrundlage der Menschen. In Kopenhagen wird dieser Kampf auf der Ebene eines politischen Feilschens geführt werden, ein Feilschen um Reduktionsziele, Energieverbrauch und vor allem um wirtschaftliche Interessen. Ziel der Konferenz ist es, ein Nachfolgeabkommen für den Vertrag von Kyoto zustande zu bringen. Damals haben sich zahlreiche Länder verpflichtet, den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren. Soll der Kampf gegen den Klimawandel erfolgreich sein, müssen vor allem die Länder mit hohem Energieverbrauch weit über die Kyoto-Ziele hinausgehen. "Saldo" beleuchtet die Ausgangslage wenige Tage vor Beginn der Klimakonferenz, welche Länder welche Interessen verfolgen und wo Spielraum für eine Einigung liegen könnte. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001