Nikolaus und Christkind protestieren gegen den Klimawandel

Aktion der Agenda-Gruppe "Umwelt und Energie" im Achten

Wien (OTS) - Kurz vor dem Beginn des Weltklimagipfels in
Kopenhagen melden sich der Nikolaus im Haiwaiihemd, das Christkind mit Sonnenhut und der verschneite Krampus zum Klimawandel zu Wort. Von den Hauptverursachern des globalen Temperaturanstiegs - den Industrieländern - fordern sie einen gerechten Beitrag zum Klimaschutz. Notwendig ist eine Verminderungen der Treibhausgas-Emissionen in allen Bereichen. "Sei es durch weniger Autofahren oder durch Energieeffizienz" lautet der Wunsch von Nikolaus, Christkind und Co an die Menschen.

Mit dieser symbolischen Aktion will die Agenda Gruppe auch auf die Energieberatung im Amtshaus aufmerksam machen, die ab 3. Dezember jeder Bürger und jede Bürgerin kostenlos in Anspruch nehmen kann.

Wir laden die Vertreter/innen der Medien herzlich ein.

Das Beteilungsprojekt Agenda Josefstadt ist Teil der lokalen Agenda 21 in Wien und steht unter dem Motto: "Global denken -- lokal handeln".

Nikolaus und Christkind protestieren gegen den Klimawandel

Datum: 2.12.2009, um 10:00 Uhr

Ort:
Vor dem Amtshaus Josefstadt
Schlesingerplatz 4, 1080 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Felkel, Agenda Josefstadt
tel: +43 1 405 55 15-312, mobil: 0664 414 78 61
Email: barbara.felkel@agenda-josefstadt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002