"First Help - Fast Help" - Erste private Unfall- und Sportambulanz in Ostösterreich

Klosterneuburg (OTS) - Am 30. November eröffnet das Unfallchirurgiezentrum Valentin in Klosterneuburg die erste Unfall-und Sportambulanz im niedergelassenen Bereich. Die Versorgung der PatientInnen erfolgt in einer Privatordination mit modernster technischer Ausstattung ohne den sonst üblichen langen Wartezeiten.

Das Versorgungsspektrum umfasst frische Verletzungen wie Wunden, Brüche, Prellungen, Zerrungen, etc. und die Weiterbetreuung nach bereits erfolgter Erstversorgung. Für akute Diagnostik steht ein strahlungsarmes mobiles Röntgen zur Verfügung, für ambulant durchführbare Operationen ein tageschirurgischer OP und modernste Therapiegeräte für die Rehabilitation.

Das Ziel des Teams, das aus sechs Ärzten besteht, ist es, den hohen Ansprüchen der PatientInnen in allen Bereichen gerecht zu werden: kompetente Versorgung ohne Wartezeit und ohne Zeitdruck.

Ein weiteres Ziel ist es, diese "First Class"-Betreuung kostengünstig anbieten zu können. Da es in Österreich nur wenige Kassenverträge für das Sonderfach Unfallchirurgie gibt, erfolgt die Verrechnung nach dem Wahlarztschema. Für eine Erstuntersuchung wird der Selbstbehalt unter 30Euro liegen, Sonderleistungen wie Wundversorgung, Frakturbehandlung und bildgebender Diagnostik orientieren sich am Kassentarif, um den Selbstbehalt für die PatientInnen so niedrig wie möglich zu halten.

Dr. Peter Valentin, Leiter des Unfallchirurgiezentrums: "Ich bin extrem feig und wehleidig. Daher möchte ich unseren Patienten die prompte, freundliche und medizinisch hervorragende Versorgung anbieten, die ich selbst gerne hätte, wenn ich mich verletze oder mir was weh tut."

Rückfragen & Kontakt:

Unfallchirurgiezentrum Valentin, 3400 Klosterneuburg,
Bettina Christalon, Tel.: 0660 77 88 462
bettina@christalon.com, www.unfallchirurg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006