Diakonie an Sozialpartner: Drittes Beschäftigungspaket umsetzen!

Pflege-Jobs bringen zweifachen Gewinn

Wien (OTS) - "Die Diakonie fordert seit Beginn der
Wirtschaftskrise ein Beschäftigungspaket Pflege - Den Pflegebedarf als Chance zu nutzen, wird nun endlich auch von den Sozialpartnern gesehen," kommentiert Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich die laufende Berichterstattung über ein drittes Beschäftigungspaket. "In der Pflege können wir Jobs schaffen, und gleichzeitig die Versorgung der Bevölkerung verbessern. Solche win-win Situationen dürfen nicht ungenutzt bleiben."

Ein Beschäftigungspaket Pflege würde mehrere Vorteile bringen. Der Ausbau von Leistungen führt zu Entlastung für Angehörige, die zurzeit den Großteil der Pflege erbringen. Pflegebedürftigen würde so ermöglicht werden, professionelle Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Eine höhere Beschäftigung in diesem Sektor wirkt sich auch positiv auf die Beschäftigung von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund aus, vor allem letztere bringen wichtige Kompetenzen für die Betreuung und Pflege von älteren Menschen mit ein. Auch die regionale Entwicklung kann durch eine verstärkte Dienstleistungsinfrastruktur gestärkt werden, da einerseits diese Dienste auch in ländlichen Regionen benötigt werden, und andererseits das Einkommen aus der Pflegetätigkeit in diesen Gebieten ausgegeben wird.

"Ein Beschäftigungspaket Pflege ist überfällig. Europäische Vergleiche belegen, dass der Dienstleistungssektor im Bereich Gesundheit und Soziales in den nordischen Staaten wesentlich besser entwickelt ist. Österreich muss hier aufschließen - nicht zuletzt aufgrund der zukünftig erwartbaren demographischen Entwicklung," so Chalupka abschließend.

Zahlen und Fakten

Etwa 8,6 % der gesamten Beschäftigten in Österreich sind im Sozial- und Gesundheitswesen tätig. Damit liegt Österreich unter dem Durchschnitt der EU 27 mit 9,5%. Spitzenreiter sind Norwegen (knapp 20%) und Dänemark (knapp 18%)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Bettina Klinger/Diakonie Österreich
Leitung Kommunikation
Tel: 409 80 01-14
Mobil: 0664 / 314 93 95
E-Mail: bettina.klinger@diakonie.at
Internet: www.diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001