SJ Wien zum Int. Tag gegen Gewalt an Frauen: "Vorsicht - Frauen wehren sich!"

Straßenaktionen in ganz Wien, Diskussion "Gewalt an Frauen stoppen!" am Donnerstag im ega

Wien (OTS) - Weltweit wird im Durchschnitt einer von drei Frauen
im Laufe ihres Lebens physische oder sexuelle Gewalt angetan. In Österreich haben allein im Jahr 2008 1660 Frauen Zuflucht in einem der "autonomen österreichischen Frauenhäuser" gesucht, im Durchschnitt etwa 4,5 Frauen am Tag, die vor häuslicher Gewalt flüchten. Laura Schoch, Frauensprecherin der SJ-Wien, dazu: "Gewalt an Frauen ist keine Privatsache, sondern das Ergebnis ungleicher Verteilung von Macht, Ressourcen und Einfluss. Gewalt beginnt bereits bei sexistischen Witzen oder Belästigungen im öffentlichen Raum und umfasst häusliche Gewalt, Psychoterror, Vergewaltigung bis hin zu Mord. Gewalt gegen Frauen ist die direkteste Form der Herrschaftsausübung von Männern gegen Frauen - wer sie beseitigen will, muss strukturelle Diskriminierung von Frauen in unserer Gesellschaft bekämpfen!"****

Wenn Frauen nachgepfiffen werde, sie im öffentlichen Raum ekelhaft angesprochen oder angegriffen werden, sei das Signal klar: Sie hätten die schwächere Position und der Raum, der eigentlich allen gehöre, sei nicht ihrer. Mit der Initiative "Vorsicht - Frauen wehren sich! Gewalt an Frauen stoppen!" wird die Sozialistische Jugend Wien in den 16 Tagen gegen Gewalt - das ist der Zeitraum zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November und dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember - in vielen Wiener Bezirken unterwegs sein.

Ztl: Diskussionsabend im ega am Donnerstag, 26.11.2009 um 19.00 Uhr

Im Rahmen der Reihe "Denk.Bar" lädt die SJ Wien unter dem Titel "Gewalt an Frauen stoppen!" Andrea Brem, Geschäftsführerin des Vereines Wiener Frauenhäuser, zum Gespräch. Neben der Arbeit und der Geschichte der Frauenhäuser werden auch verschiedene Formen der Gewalt gegen Frauen thematisiert und Strategien für den Kampf gegen Gewalt diskutiert. Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen! (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SJ Wien
Fabian Looman
Tel.: 0699 1 713 8 713
office@sj-wien.at
www.sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003