this human world Filmschwerpunkt: 1989 - 2009 Alles bleibt anders

Wien (OTS) - Der Schwerpunkt des Österreichischen Filmfestivals
der Menschenrechte, this human world, bietet dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem EUNIC Cluster Vienna unter dem Titel "1989 -2009 Alles bleibt anders" ein umfangreiches Spektrum aus in Österreich größtenteils noch ungesehenen Filmen verschiedener Genres.

31 Streifen aus den ehemaligen kommunistischen Staaten beleuchten die Ereignisse vor und nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, verschweigen dabei jedoch nicht die Schattenseiten, die dieser große gesellschaftliche Umbruch mit sich brachte. Die Auswahl tschechischer Filme beinhaltet großformatige Inhalte wie "The Death of Stalinism in Bohemia" (Jan Svankmajer), "The beauty exchange" (Erika Hnikova), "Oh what a struggle" (Pavel Koutecky), "The Greatest Wish" (Jan Spata). In Anwesenheit zahlreicher Filmgäste: Jana Cerník (Tschechisches Filmzentrum Prag), Jarmila Polakova (Filmproduzentin), Dusan Hanak (Filmregisseur), u.v.a.
Den Auftakt zur Reihe gibt der neue bulgarische und mit dem Publikumspreis ausgezeichnete Spielfilm: THE GOAT (KOZELAT)-BG 2009, 110min, 35mm, Regie: Georgi Djulgerov

Einleitende Worte: Dr. Emil Brix, Leiter der kulturpolitischen Sektion des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten
Im Anschluss: Publikumsgespräch mit Georgi Djulgerov, Regisseur

Weitere Infos zum Programm: www.thishumanworld.com

this human world Filmschwerpunkt: 1989 - 2009 Alles bleibt anders

Festivaldauer: 03-13.12.2009

Datum: 4.12.2009, um 20:00 Uhr

Ort:
Burgkino
Opernring 19, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Popovic / Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43-1-535 2360-13, popovic@czech.cz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CZE0001