Einladung zur PK am 27.11.09 um 15.30 Uhr: Cannabis als Medizin - ein österreichisches Schicksal?

Wien (OTS) -

Wann: Freitag 27.11. 15.30 (im Anschluss an eine Podiumsdiskussion zum Thema Cannabis als Medizin ab 14.00) Wo: Hanf-Messe Cultiva, Eventpyramide Vösendorf, Hauptbühne, Parkallee 2, 2334 Vösendorf

Akkreditierungsanfragen bitte an: info@cultiva.at

Österreich befindet sich im Zusammenhang mit Cannabis als Medizin in einer weltweit einzigartigen Situation: Nirgends sonst wird ähnlich viel Dronabinol (synthetisches THC) verschrieben. Der Grund dafür ist die vergleichsweise sehr häufige Kostenübernahme durch die Krankenkassen in etwa 60 % der Fälle. Die Erfolge in der symptomatischen Behandlung von MS, (neuropathischen) Schmerzzuständen und Krebs im Endstadium sowie zunehmend Depressionen und Burn-Out etc. sprechen für sich und sorgen für eine permanent steigende Nachfrage.

Gleichzeitig unterliegt natürlicher Cannabis oder Zubereitungen daraus unverändert einem expliziten Verschreibungsverbot - entgegen dem weltweiten Trend, der die Pflanze als Arznei in den USA, Kanada, den Niederlanden, Italien, Deutschland, Spanien, Finnland, Israel und Kroatien gestattet; eine Liste, die laufend verlängert wird. Die widersprüchliche Gesetzeslage ist seit dem Beginn von staatlich angeordnetem Cannabisanbau im Rahmen der AGES im Jänner 2009 noch widersprüchlicher geworden.

Natürlicher Cannabis in standardisierter, medizinischer Qualität...

  • wird von vielen Patienten als besser wirksam und besser verträglich erlebt.
  • ist um das bis zu 70-fache billiger als synthetisierte Monosubstanzen.
  • würde die Einsatzmöglichkeiten für Cannabis als Medizin erheblich erweitern.
  • bietet die Möglichkeit von auf Indikationen abgestimmten Wirkstoffgemischen.

Die CAM Austria hat es sich zur Aufgabe gemacht, die notwendigen gesundheitspolitischen Schritte zu benennen und anzuregen, um die echte Renaissance einer über Jahrtausende bewährten Arznei in die Wege zu leiten - zum Wohl der Betroffenen.

Dr. Kurt Blaas, niedergelassener praktischer Arzt in Wien, Cannabismediziner der ersten Stunde und Obmann der CAM Austria, bringt dies so auf den Punkt: "Ich bin in erster Linie Arzt. Meine Aufgabe ist es, den Menschen zu helfen."

Rückfragen & Kontakt:

CAM Austria c/o Dr. Kurt Blaas, Tel.: Ordination +43-1-523 14 00
Mag. Harry Schubert, Messe Cultiva, Tel.: +43-2236-377 071-16
wwww.cultiva.at, http://www.cannabismedizin.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006