VP-Leeb ad Mailath: "Kehren Sie vor Ihrer eigenen Türe, Herr Stadtrat"

Kulturstadtrat lenkt als Audimax-Besetzer von Missständen im Roten Wien ab

Wien (OTS) - "Statt als Audimax-Besetzer von den Missständen im Roten Wien abzulenken, sollte Stadtrat Mailath lieber vor der eigenen Türe kehren und sich schleunigst bei seinem Wiener SPÖ-Regierungskollegen Oxonitsch dafür einsetzen, dass dieser die unbesetzten Lehrerposten nachbesetzt, den Mangel an Kindergartenpädagoginnen behebt und endlich ausreichend Mittel für Schulsozialarbeit zur Verfügung gestellt werden. Aber scheinbar sieht Mailath es als seine Hauptaufgabe an, im Bund dreinzukeppeln, statt in Wien Regierungsarbeit zu machen", reagiert VP-Stadträtin Isabella Leeb auf die Anwürfe des Wiener Kulturstadtrats gegen Finanzminister Pröll und Wissenschaftsminister Hahn.

"Wenn Mailath schon so dialogbereit ist, dann soll er den Dialog mit den richtigen Partnern führen. Vielleicht kann er dann Kollegen Oxonitsch auch erklären, dass Bildung nicht erst in der Hochschule, sondern bereits im Kindergarten anfängt. Und auch Mailath sollte bekannt sein, dass der Kindergarten Landessache ist. Statt sich über fremdes Geld Gedanken zu machen, könnte die SPÖ entsprechende Mittel aus dem Stadtbudget locker machen, mit denen die Bildungsmisere in Wien beseitigt werden könnte. Das hört aber der Kulturstadtrat offenbar nicht so gerne. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass in seinem Verantwortungsbereich so einiges zum Himmel stinkt", so Leeb weiter. Und abschließend: "Optimaler Weise würde der Kulturstadtrat auch erst dann öffentliche Äußerungen tätigen, wenn er die Sachverhalte auch richtig versteht: Der Wissenschaftsminister hat mehrfach angekündigt, dass die Veranstaltung am 25. November der Startschuss zu einem großen Bildungsdialog sein soll, an dessen Ende ein nationaler Bildungsplan stehen wird."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle, TEL (01) 515 43 - 940, FAX (01) 515 43 - 929, mailto: presse@oevp-wien.at, http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001