Neue ATV-Sendung: Notaufnahme - Ärzte retten Leben

ab Dienstag, 17. November 2009, 20.15 Uhr bei ATV

Wien (OTS) - Ein Unfall passiert, jemand ist schwer verletzt - der erste Weg führt in die Notaufnahme. Genau hier spielt die neue 7teilige Reportage-Reihe von ATV. In der Notaufnahme wird die Akutversorgung der Patienten vorgenommen, und das rund um die Uhr. ATV hat die Ärzte im Unfall-Krankenhaus Linz und im Allgemeinen Krankenhaus Linz bei ihrer Arbeit begleitet und wird die dramatischen Bilder des Arbeitsalltags den Sehern ab dem 17. November 2009 präsentieren. Diese Produktion wurde durch Mittel des Fernsehfonds Austria gefördert.

Die Patienten kommen mit dem Notarztwagen oder gar per Hubschrauber, von Freizeit- oder Arbeitsunfällen. Die Ärzte arbeiten stets unter Druck, müssen in sekundenschnelle entscheiden und es kann immer ein Patient kommen, der noch dringender versorgt werden muss. Für die Ärzte in der Notaufnahme bedeutet diese Arbeit stündlich neue Aufgaben - aber auch die Gewissheit jeden Tag Menschenleben zu retten.

Inhalt Folge 1: Ein Landwirt gerät unter seinen Traktor und wird schwer verletzt. Mit dem Rettungshubschrauber kommt er in das AKH Linz und wird sofort in den Schockraum gebracht. Dort übernimmt der Unfallchirurg Oberarzt Dr. Harald Schöffl. Nachdem die Vitalfunktionen des Patienten stabilisiert wurden, kommt der Mann ins CT. Dr. Schöffl sieht, dass die Hüfte des Mannes gebrochen ist. Er muss den Mann sofort operieren. Auf dem OP-Tisch verliert der Patient ungewöhnlich viel Blut. Der Anästhesist drängt den Chirurgen, dass die OP nicht zu lange dauern dürfe. Doch Dr. Schöffl kämpft mit dem schweren Bruch. Der Kreislauf des Patienten droht, komplett zusammen zu brechen ...

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Mag. (FH) Christoph Brunmayr, Pressereferent
Tel.: +43-(0)1-21364 - 751
christoph.brunmayr@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001