ÖSTERREICH: Natascha Kampusch 7 Stunden lang einvernommen

Oberstaatsanwalt Thomas Mühlbacher leitete Einvernahme parallel mit jener von Ernst H.

Wien (OTS) - Der Grazer Oberstaatsanwalt Thomas Mühlbacher hat Freitag ab 15 Uhr im Wiener Bundeskriminalamt umfangreiche Einvernahmen zum Fall Kampusch vorgenommen, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntag-Ausgabe). Priklopil Ernst H. wurde zeitgleich, insgesamt neun Stunden lang, verhört. Die Räume der beiden Einvernahmen lagen im selben Stock, nur wenige Meter voneinander entfernt. Mühlbacher wechselte laufend zwischen den Einvernahmen von Natascha Kampusch und Ernst H.

Oberstaatsanwalt Mühlbacher zu ÖSTERREICH: "Ich habe gebeten, dass beide Einvernahmen am gleichen Tag und zur gleichen Zeit stattfinden. Und zwar deshalb, weil ich aus Graz bin und es zweckmäßig ist, wenn ich bei beiden Befragungen anwesend bin."

Natascha Kampuschs Anwalt Gerald Ganzger sagt nach der Einvernahme zu ÖSTERREICH: "Sie war gefasst, aber hoch konzentriert. Es war natürlich nicht leicht für sie, sich an alles wieder zu erinnern. Das Gespräch wurde professionell geführt, die Fragen waren sehr konkret." H.s Anwalt Manfred Ainedter erläutert: "Es war kein Honiglecken für ihn, er hat das aber bewältigt. Er hat ja nichts zu verbergen." Erst um 22 Uhr durfte Natascha Kampusch am Freitag das Bundeskriminalamt verlassen, für Ernst H. wurde es Mitternacht.

Laut Ermittlern sind sich die beiden nicht über den Weg gelaufen. Aber: "Dass sie sich abgesprochen haben, kann man nicht ausschließen", so Mühlbacher.

Jetzt beginnt im Fall Natascha die Woche der Entscheidung: Am Montag tritt sie bei ORF Thema auf, so schnell wie möglich sollen H. und sein Anwalt wichtige Dokumente nachreichen. Erst anschließend wird das BKA den Abschlussbericht erstellen. "Dann werde ich entscheiden, ob es zur Anklage kommt oder nicht", sagt Mühlbacher. Für Natascha dürfte das der vorerst letzte Aufritt bei der Polizei gewesen sein. Mühlbacher: "Ich plane kein weiteres Verhör mit ihr."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003