09.11.09: Lokale Bürgerbeteiligung in Wien lebt

neues Modell für die Agenda - Die Lokale Agenda 21 Plus

Wien (OTS) - Bürgerbeteiligung hat in Wien breite Tradition. 1996 unterzeichnete Bürgermeister Dr. Michael Häupl die Charta von Aalborg. Damit wurde der Grundstein für aktive Bürgerbeteiligung in Wien gelegt. Die Lokale Agenda 21 startete 1998 als Pilotprojekt im Alsergrund. Seither wurde Bürgerbeteiligung intensiv ausgeweitet. In vielen Bezirken finden Lokale Agenda-21-Prozesse statt. In der Bezirks- und Stadtentwicklung haben sich aber auch viele andere Formen der lokalen Bürgerbeteiligung etabliert.

Mit der Lokalen Agenda 21 Plus beginnt nun eine neue Phase der nachhaltigen Bezirks- und Stadtentwicklung in Wien. Die Lokale Agenda 21 Plus läuft von Herbst 2009 bis Sommer 2012 in den Bezirken Wieden, Alsergrund, Donaustadt und Liesing.

Das Plus steht für eine Vielzahl an Neuerungen. Darüber informieren:

o Rudi Schicker, Stadtrat f. Stadtentwicklung und Verkehr
o Martina Malyar, Bezirksvorsteherin Alsergrund
o Susanne Reichard, Bezirksvorsteherin Wieden
o Andrea Binder-Zehetner, Geschäftsführerin Verein Lokale Agenda
21 Wien

MedienvertreterInnen sind zum Pressegespräch herzlich eingeladen. (Schluss) lay

Information über die Lokale Agenda 21 Plus u.a. mit StR Schicker

Datum: 9.11.2009, um 10:00 Uhr

Ort:
Kultur Cafe im ORF Funkhaus
Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Vera Layr
Mediensprecherin StR DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81420
E-Mail: vera.layr@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009