Wehsely eröffnet das Ambulatorium Wiental

Größter Standort für therapeutische Betreuung von entwicklungsgefährdeten und behinderten Kindern und Jugendlichen

Wien (OTS) - Entwicklungsgefährdete Kinder sowie Kinder und Jugendliche mit Behinderung und ihre Eltern und Geschwister brauchen besondere Therapien und Beratungen. Das Ambulatorium Wiental bietet nach der Übersiedlung von der Märzstraße in die Graumanngasse in den neuen barrierefreien Therapieräumen beste Bedingungen für die Arbeit mit den rund 1.300 Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahren, die hier jährlich betreut werden. "Das Ambulatorium Wiental bietet einen wesentlichen Baustein der ambulanten Frühförderung für Kinder- und Jugendliche in Wien. In den neuen Räumen finden Kinder und ihre Eltern sowie die MitarbeiterInnen der VKKJ ein modernes Umfeld", betonte Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely bei der Eröffnung, heute, Montag, gemeinsam mit Nedeljko Bilalic, Bezirksvorsteher-Stv. von Rudolfsheim-Fünfhaus, Stefan Stadler, Obfrau-Stv. der VKKJ, den GeschäftsführerInnen Mag.a Marion Rinnofner und Mag. Andreas Steuer sowie Prim.a Dr.in Elisabeth Vodopiutz, Ärztliche Leiterin des Ambulatoriums Wiental. Die Stadt Wien finanzierte den Umzug in den neuen Standort des Ambulatoriums Wiental mit 400.000 Euro mit. Darüber hinaus beträgt heuer die Gesamtförderung der Stadt für die VKKJ über 1,8 Millionen Euro.****

Barrierefreie Hilfe für Kinder und Jugendliche

Das neue Ambulatorium Wiental der Vereinigung zugunsten körper-und mehrfachbehinderter Kinder und Jugendlicher (VKKJ)
bietet moderne Infrastruktur und Therapieangebote für junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Nach der Fertigstellung der Adaptierungsarbeiten bietet das neue Ambulatorium Wiental der VKKJ nun auf 1.200 Quadratmeter insgesamt 23 Therapieräume, die barrierefrei zugänglich sind. Das Angebot umfasst die medizinisch-therapeutische Betreuung von Frühchen, Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und von körper- und mehrfachhinderten Kindern und Jugendlichen. Jährlich mehr als 6.000 Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen werden von der VKKJ, Vereinigung zugunsten körper- und mehrfachbehinderter Kinder und Jugendlicher für Wien, Niederösterreich und das Burgenland, in neun Ambulatorien auf E-Card versorgt.

Von moderner Diagnostik bis zur Musiktherapie

Neben medizinischer Diagnostik sowie Therapieformen wie Physiotherapie, Ergo- und Logopädie bietet das Ambulatorium Wiental auch Raum für weitere Behandlungsmöglichkeiten wie die Musiktherapie, eine ganz besonders geeignete Methode, um junge Menschen gerade zu Beginn einer Behandlung zugänglicher zu machen. Das Ambulatorium Wiental ist die größte Einrichtung für die medizinisch-therapeutische Betreuung von entwicklungsgefährdeten und behinderten Kindern und Jugendlichen in Österreich. Rund 40 MitarbeiterInnen kümmern sich von Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.00 Uhr um die jungen PatientInnen und deren Angehörige. Der neue Standort ist mit U4 und U6/Station Längenfeldgasse gut erreichbar. In der Tiefgarage des Gebäudes stehen Parkplätze zur Verfügung.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) baj

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johann Baumgartner
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81238
Fax: 01 4000-99-81 238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021