Leichtfried: Grillitsch soll nicht auf selbsterfundene Propaganda reinfallen

Grillitsch soll Beschädigung Hahns umgehend einstellen

Wien (OTS/SK) - "ÖVP-Bauernvertreter Grillitsch agiert offenbar nach dem Motto: Ich glaube nur das, was ich als Gerücht selbst in die Welt gesetzt habe. Dass Grillitsch jetzt auch noch auf seine selbsterfundene Propaganda reinfällt, spricht nicht gerade für seine lauteren Absichten, sondern viel eher dafür, dass es ihm um eine Verdrehung der Tatsachen geht", so Jörg Leichtfried, SPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament am Samstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Denn mit der gemeinsamen Einigung auf Johannes Hahn als Kandidat für den neuen EU-Kommissar habe die ÖVP eingesehen, dass Molterer keine akzeptable Vertretung Österreichs in der Kommission der Europäischen Union ist, so Leichtfried, der betonte: "Das Agieren von Grillitsch ist damit ein äußerst durchschaubares und scharf zurückzuweisendes Manöver, das noch dazu den gemeinsamen Kandidaten Hahn schwer beschädigt", so Leichtfried, der Grillitsch auch in Erinnerung rief, dass es niemals Ressortzusagen gegeben hat.

Weiters forderte Leichtfried Grillitsch auf, die Beschädigung Hahns umgehend einzustellen. Schließlich brauche es innerhalb der Kommission einen österreichischen Kommissar, der dafür Sorge zu tragen hat, dass unsere Interessen bestmöglich Gehör finden, so Leichtfried, der in Richtung Grillitsch klarmachte, dass "mit Anschwärzungen und Beschädigungen aus den ÖVP-Reihen das Erreichen dieses Ziels nicht gerade erleichtert wird und die Reputation Hahns massiv in Mitleidenschaft gezogen wird".

Leichtfried erinnerte Grillitsch in diesem Zusammenhang weiters daran, "dass KommissarInnen vom EU-Parlament bestätigt werden müssen. Und wenn Grillitsch den gemeinsamen Kandidaten der Bundesregierung herabwürdigt, schadet er diesem damit enorm und riskiert damit auch eine Diskussion im Parlament", so Leichtfried abschließend. (Schluss) mb ****

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002