VP-Feldmann: Sicherheit ist mehr als ein bloßes Lippenbekenntnis

Wien (OTS) - "Die Wiener Polizei, Innenministerin Fekter und der Landesparteiobmann der ÖVP Wien, Bundesminister Johannes Hahn, leisten unermüdlich ihren Beitrag, um Wien wieder sicherer zu machen. So bekommt Wien beispielsweise zusätzlich rund 1.000 Polizisten bis 2013. Nun ist die SPÖ gefordert zu beweisen, dass ihr Sicherheit ein echtes Anliegen ist und über bloße Lippenbekenntnisse hinausgeht. Das Sammeln von Unterschriften allein wird nicht ausreichen, um Wien wieder sicherer zu machen", so ÖVP Gemeinderätin Barbara Feldmann im heutigen Wiener Gemeinderat.

"Statt Wien sicherer zu machen, sorgt man auf Seiten der SPÖ viel mehr dafür, die Wienerinnen und Wiener zu verunsichern, indem man beinahe im Wochenrhythmus einen neuen Ordnungsdienst aus dem Hut zaubert. Der Kapperlwahnsinn geht munter weiter. Wenn es aber darum geht, tatsächlich etwas für die Sicherheit der Wienerinnen und Wiener zu tun, blockiert die Wiener SPÖ. Es ist bedauerlich, dass die SPÖ den Antrag der ÖVP Wien auf Aufstockung der Förderung für einbruchshemmende Eingangstüren und die Ausdehnung auf einbruchshemmende Fenster in der heutigen Gemeinderatssitzung abgelehnt hat. Wieder ein Beispiel für den Beitrag der Wiener SPÖ für mehr Sicherheit in Wien", so Feldmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913, Fax:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0008