JOIN, die ÖH an der FH JOANNEUM: Auch für die FH-Studierenden ist eine Verbesserung der Studienbedingungen wünschenswert!

Graz (OTS) - Während mancherorts die Proteste mit Großdemonstrationen bereits ihren Gipfel erreicht haben, wird anderswo weiterhin intensiv diskutiert - so auch an der FH JOANNEUM, wo am Vormittag des 30.10. ein von Studierenden initiiertes Plenum stattfindet. Ziel soll ein Austausch über verbesserungswürdige Studienbedingungen an den österreichischen Fachhochschulen sein.

Obwohl einige der prekären Studienbedingungen an Universitäten de facto an FHs keine Problemfelder darstellen, gibt es doch auch aus Sicht der ÖH an der FH JOANNEUM großes Verbesserungspotential.

"In unserer Arbeit als StudierendenvertreterInnen stoßen wir immer wieder an die rechtlichen Grenzen unserer Handlungsfähigkeit", so Hannah Mayer, Vorsitzende von JOIN. "Wir fordern deshalb eine rasche Novellierung des FHStG im Sinne der Studierenden."

Unsere Forderungen:

Die Studierenden der FH JOANNEUM streben eine Ausweitung ihres Mitspracherechts an, zum Beispiel durch Implementierung verpflichtender Studiengangskollegien. Besonders wird auch mehr Flexibilität in der Gestaltung der Curricula, mehr Konsequenz in der Durchführung von Evaluierungsgesprächen sowie mehr Transparenz für die Aufnahmeverfahren bei allen Studiengängen gefordert.

"Die Sicherstellung ausreichender Finanzierung aller österreichischen Hochschulen und demokratische Fachhochschulen mit kollegialen Entscheidungsstrukturen sind uns ein Anliegen" so Mayer weiter.

Die Rechtsstellung der Studierenden an Fachhochschulen ist im Gegensatz zu der an Universitäten prekär, da sie sich vor allem auf einen von der Fachhochschule vorgegebenen Ausbildungsvertrag gründet. "Und welche/r Studierende unterschreibt hier nicht jeden Inhalt um studieren zu können?", so Susanna Ollinger, Studierendenvertreterin im FH-Kollegium. Daher sei die kritische Prüfung auf Rechtmäßigkeit dieser Ausbildungsverträge dringend nötig.

Als anstrebenswert wird auch die Einrichtung einer paritätisch besetzen Gleichbehandlungs- und Anti-Diskriminierungskommission an allen Fachhochschulen erachtet. Diese sollte sich vor allem mit den Themen Gender Mainstreaming, Queer und Diversity auseinandersetzen.

JOIN (JOanneum INteressensvertretung) - die ÖH an der FH JOANNEUM - hofft in jedem Fall auf ein konstruktives Miteinander, unter anderem auch in der heutigen Plenumsdebatte, die vom Rektor ebenfalls unterstützt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Hannah Mayer
Vorsitzende der FH-Studierendenvertretung
tel.: +43 (0) 650/323 4646
mail: hannah.mayer.mig08@fh-joanneum.at

JOIN - FH JOANNEUM Interessensvertretung der Studierenden
Eggenberger Allee 11, 8020 Graz
tel.: +43 (0) 316/5453 8503
mail: join@fh-joanneum.at
web: www.fh-joanneum.at/join

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006