Gemeinderat: Grüne Wien stellen Dringliche Anfrage zu KindergartenpädagogInnen an BM Häupl

Smolik: "Häupl muss jetzt Flagge zeigen und Verbesserungen einleiten"

Wien (OTS) - Die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik, kündigt für den kommenden Gemeinderat am 30.10. eine Dringliche Anfrage an Bürgermeister Häupl zu den Gehältern und den Arbeitsbedingungen von KindergartenpädagogInnen und AssistentInnen an. "Bürgermeister Häupl hat jetzt die Chance, Flagge zu zeigen und Taten für die Verbesserung der Entlohnung und der Arbeitsbedingungen von KindergartenpädagogInnen und AssistentInnen zu setzen. Wir werden genau nachfragen und konkrete Anfragen stellen", so Smolik.

Die Grünen Wien kritisieren seit Jahren die zu niedrigen Gehälter und die schlechten Rahmenbedingungen für KindergartenpädagogInnen. Die Gruppen sind zu groß und in zum Teil nicht adäquaten Räumlichkeiten untergebracht. Durch den Gratis-Kindergarten steigt die Nachfrage an Kinderbetreuungsplätzen noch stärker an. Mühsam erkämpfte Bewegungsräume werden wieder zu Gruppenräumen umgewandelt. Durch den seit langem absehbaren Personalmangel bei KindergartenpädagogInnen kommt es jetzt immer häufiger vor, dass Kindergartengruppen nicht von einer ausgebildeten PädagogIn geleitet werden, sondern von AssistentInnen. "Die angespannte Situation in den Kindergärten ist für Kinder, Eltern, PädagogInnen und AssistentInnen nicht mehr tragbar. Es muss jetzt sofort eine Lösung her", so Smolik abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001