Johanniter bieten ab sofort Verkehrscoaching

Die Johanniter führen in Kooperation mit dem Verein für psychologische Dienste ab sofort Verkehrscoachings für Alkolenker und Alkolenkerinnen durch.

Wien (OTS) - Die Johanniter-Unfall-Hilfe bietet in Kooperation mit dem Verein für psychologische Dienste ab Oktober Verkehrscoachings an. Diese sind seit Anfang September als verpflichtende Maßnahme für Lenker und Lenkerinnen vorgesehen, die erstmals mit 0,8 Promille bis 1,19 Promille ein Auto gelenkt haben.

Die Verkehrscoachings sollen sensibilisieren, eine Reflexion über das eigene Handeln einleiten und Handlungsalternativen aufzeigen. "Die Bemühungen müssen dahin gehen, die schrecklichen Folgen von Alkohol am Steuer nachhaltig aufzuzeigen und der häufig vorherrschenden Selbstüberschätzung nach Alkoholkonsum zu begegnen", so Robert Heindl, Wiener Geschäftsführer der Johanniter-Unfall-Hilfe. "Dabei werden wir allerdings nicht mit erhobenen Zeigefinger und Unfallfotos vorgehen, wie oft befürchtet wird", so Heindl weiter "sondern gemeinsam mit speziell geschulten Verkehrspsychologen und -psychologinnen ganz individuelle Handlungsstrategien erarbeiten."

In den vierstündigen Coachings mit vier bis maximal zwölf Personen sollen die eigene Wahrnehmung und das Verantwortungsbewusstsein geschärft werden. "Wir können beispielsweise mit Hilfe einer Promille-Brille eindrucksvoll zeigen, dass man nicht mehr in der Lage ist, mit dem Zeigefinger auf die Nase zu greifen", erklärt Mag. Roland Schemel, Präsident des Vereins für psychologische Dienste in Wien. Neben den rechtlichen, materiellen sowie psychischen Konsequenzen nach einem möglichen Unfall und den persönlichen Erfahrungsberichten der Fachleute wird vor allem auf Eigenverantwortung gesetzt und versucht, die individuellen Motivationsstrategien zu erarbeiten. "Dabei geht es darum, auch mögliche materielle wie personelle Verluste sichtbar zu machen und Handlungsalternativen aufzuzeigen. Danach werden wir mit jedem Teilnehmer, jeder Teilnehmerin ganz persönliche Motivationskarten erstellen", so Doris Wundsam Leiterin des Ausbildungszentrums in Wien.

Das erste Verkehrscoaching findet am 24. Oktober in Wien statt, danach folgen Termine einmal monatlich. Die Kosten betragen 100 Euro pro Person. Weitere Informationen und Anmeldung unter 01 / 470 20 16 oder unter www.johanniter.at.

Termine:
24. Oktober 09, 8:00 - 12:00 Uhr, 1210 Wien, Ignaz-Köck-Straße 22 21. November 09, 8:00 - 12:00 Uhr, 1180 Wien, Thimiggasse 57
19. Dezember 09, 8:00 - 12:00 Uhr,1210 Wien, Ignaz-Köck-Straße 22

Die Johanniter zählen zu den führenden Hilfsorganisationen Europas. In Österreich ist die Johanniter-Unfall-Hilfe eine junge und leistungsfähige Organisation mit hohem Qualitätsanspruch, die in unterschiedlichen sozialen und karitativen Bereichen tätig ist. Dazu zählen etwa Rettungsdienste und Krankentransporte, Gesundheits- und Hauskrankenpflege, Soziale Dienste, Erste-Hilfe-Ausbildungen und Katastrophenhilfe. Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist ein Werk des evangelischen Johanniterordens und Mitglied der Diakonie Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Belinda Schneider
Kommunikation und Marketing
Tel.: 43 1 470 70 30 /3913
Mobil: 43 676/83 112 813
belinda.schneider@johanniter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001