Kepplinger: "Sehr enttäuscht und schwer verärgert"

SPÖ-Landesrat zur Ressortverteilung in der Oö. Landesregierung

Linz (OTS) - "Die Wegnahme des Wohnbauressorts betrachte ich als schroffen Akt politischer Machtausübung. Sachliche Gründe, der SPÖ das Wohnbauressort, das sie seit 1945 inne gehabt hat, wegzunehmen, können nicht ins Treffen geführt werden. Meine Amtsführung war in der Zusammenarbeit mit den Gemeinden und den Bauträgern vom Grundsatz der Korrektheit und Objektivität geprägt. Darüber hinaus habe ich ambitionierte Umwelt- und Klimaschutzziele verfolgt, offenbar mit einigem Erfolg, wie ein hochaktueller Bundesländervergleich des Umweltbundesamtes beweist."

Der angesprochene Bundesländer-Vergleich durch das Umweltministerium findet sich in der Anlage.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich, Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003