Challenge Sölden: Weltcup-Auftakt für Österreichs Skistars mit neuem Trainingsgerät

Audiofiles für alle Radiostationen

EINMODERATION: (SÖLDEN) (OTS) - Es wird wieder spannend:
Österreichs Alpinskistars starten am Wochenende in die neue Weltcupsaison. Für Abfahrt, Slalom, Super G, & Co. haben sich die rotweißroten Rennläufer das ganze Jahr über ausgiebig vorbereitet. Erstmals kam dabei auch ein brandneues Trainingsgerät "Made in Austria" zum Einsatz. Es schult die Koordinationsfähigkeit der Sportler - mit dem Feedback eines virtuellen Trainers.

REDAKTEURSTEXT:

Koordination - einst unterschätzt, ziehen heute nicht nur Skisportler den Nutzen daraus. Österreichs Doppel-Olympiasieger Benjamin Raich:

OT01 0:00sec RAICH Gute Koordination [Für jeden Sportler...]

Stürze und Verletzungen zum Beispiel. Oder es mangelt an der Kraftübertragung vom Fuß auf die Piste. Ski-Jungstar Marcel Hirscher:

OT02 0:21sec HIRSCHER Koordination wichtig [Was nutzt...]

Das ganze Jahr über wird Koordination daher von den Skiassen speziell trainiert. Bei den ÖSV-Damen setzt WM-Dritte Elisabeth Görgl auf Abwechslung:

OT03 0:38sec GÖRGL Wie Training? [MFT-Platte oder...]

Seit heuer auch mit einem brandneuen Trainingsgerät. Damit ist für Görgl, Raich & Co. gezielteres Training möglich, erklärt Sportwissenschafter Christian Raschner, Leiter des Trainingswissenschaftlichen Zentrums der Uni Innsbruck:

OT04 0:54sec RASCHNER Kein Feedback bisher [Bis dato...]

Österreichs Koordinationstrainings-Spezialist MFT hat dafür seine bewegliche Balancierplatte weiter optimiert, beschreibt Erfinder Ewald Aigner. Die neue Challenge Disc macht den Trainingseffekt jetzt konkret nachvollziehbar:

OT05 1:21sec AIGNER Challenge Disc [Die Challenge Disc...]

Auf diese Art und Weise spricht die Challenge Disc nun quasi auch persönlich mit dem Sportler.

OT06 1:46sec AIGNER Virtueller Trainer [Dass ich hier...]

Ein Zeugnis fürs eben absolvierte Training sozusagen. Und damit schon ein Ansporn fürs nächste Mal. Profisportler Raich:

OT07 2:08sec RAICH Wichtiges Feedback [Ja das Um...]

Dabei ist der regelmäßige Zeitaufwand übrigens denkbar gering. Schon ein kurzes Training alle zwei Tage - rund 6 bis 8 Wochen lang -bringt merkbare Verbesserungen bei der Leistung oder im Alltag, sagt MFT-Chef Aigner:

OT08 2:28sec AIGNER Dauer/Ablauf/Spiele [Das Training...]

Bei den Spielen wird dann die bewegliche MFT-Platte zum Joystick. Am Bildschirm müssen Bälle gekonnt ins Fussball-Tor oder etwa Autos ins Ziel balanciert werden. Skilady Görgl hat's ausprobiert:

OT09 2:54sec GÖRGL Geheimer Score [Die Punkte...]

Abseits von allen High-Scores erwartet man sich im ÖSV mit der Challenge Disc eine weitere Verbesserung des Trainings, so Damenchef Herbert Mandl Vielleicht gar eine neue Geheimwaffe?

OT10 3:03sec MANDL Weitere Sensibilisierung [Ja, ich denke...]

Sehr gut übrigens ist eine geschulte Koordination auch für jedermann zuhause, sagt Sportwissenschafter Christian Raschner - vom Volksschulkind bis hinauf ins Seniorenalter. Gerade jetzt im Winter -etwa auf Glatteis:

OT11 3:12sec RASCHNER Verletzungsvorbeugung [Wenn man...]

Ein paar wenige Minuten Training nur bedeuten hier schon den Vorsprung. Vielleicht auch sportlich. Benni Raich:

OT12 3:39sec RAICH Wettbewerbsvorteil [Natürlich kann...]

Die Jagd nach den Hundertstelsekunden am steilen Pistenabhang ist eröffnet.
***

ABMODERATION:
Alle Informationen rund um die neue Challenge Disc gibt's im Internet unter www.challenge-disc.com. Das neue Trainingsgerät ist im Fachhandel erhältlich, der Preis ist Euro 249,90.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Mobil. +43-(0)6991 / 23424-22
mailto: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0002