GRAS kündigt Kampfmaßnahmen der Studierenden an!

Grüne und Alternative StudentInnen solidarisieren sich mit StudentInnen der Akademie für Bildende Künste

Wien (OTS) - Seit Tagen wird die Akademie für Bildende Künste von Studierenden besetzt "Die Einführung des Bachelor - Master Systems an den österreichischen Universitäten ist bisher immer mit einer Verschlechterung der Studienbedingungen einher gegangen" erklärt Regina Bösch von den Grünen und Alternativen StudentInnen. "Wenn es dann noch heißt, dass Studiengänge abgeschafft werden sollen, ist die Wut der Studierenden gerechtfertigt".

Wissenschaftsminister Johannes Hahn führt das System seiner Vorgängerin Elisabeth Gehrer seit Jahren fort. Die Universitäten werden finanziell ausgehungert. Demokratische Mitbestimmungsmöglichkeiten von Studierenden wurden abgeschafft. Die Studienbedingungen in vielen Universitäten und Studienrichtungen sind eine einzige Katastrophe.

Anstatt sich um gleiche Bildungsmöglichkeiten für alle zu bemühen, sind von Hahn seit Jahren nur mehr Schlagworte wie "Beschränkung" und "Studiengebühren" zu hören. Soziale Selektion scheint Hahn das größte Anliegen zu sein. Regina Bösch dazu: "Die Unfähigkeit Hahns ist nicht länger tragbar. Er wird in den nächsten Tag die Wut der Studierenden zu spüren bekommen!".

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Gitschtaler für die GRAS (Grüne & Alternative StudentInnen)
Pressehandy:
06503503904
presse@gras.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRA0001