ÖH Uni Wien: Für freie Bildung kämpfen

ÖH Uni Wien unterstützt Studierende der Akademie der Bildenden Künste bei der Forderung nach freier Bildung

Wien (OTS) - Die ÖH Uni Wien solidarisiert sich mit den Protesten der Studierenden an der Akademie der Bildenden Künste. Heute, Donnerstag, findet am Sigmund Freud Park um 12:00 eine Demonstration statt, die einmal mehr für einen offenen und freien Hochschulzugang kämpft. Die Demonstration wurde von diversen StudentInnen, StudierendenvertreterInnen und nicht-StudentInnen organisiert, die beweisen, dass sie ihre Bildung wenn nötig selbst in die Hand nehmen.

Es kann nicht sein, dass das Ministerium versucht, über die Köpfe der Studierenden und Lehrenden hinweg die Umsetzung des Bologna-Prozesses durchzudrücken. Die ÖH Uni Wien wird weiterhin gemeinsam mit den StudentInnen lautstark für eine Verbesserung der Studienbedingungen und gegen die Ökonomisierung und Verschulung von Bildung an den Universitäten kämpfen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH Uni Wien - Öffentlichkeitsarbeit
Johanna Pisecky, Tel.: 0680/20 80 370
Elena Barta, Tel.: 0650/22 12 188

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001