Waris Dirie mit dem my way-Stiftungspreis 2009 ausgezeichnet

Wien (OTS) - "Meine Freude über den my way-Award ist riesig! Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich als afrikanische Frau denselben Preis erhalte, den schon Nelson Mandela erhalten hat", sagte Waris Dirie anlässlich der Überreichung des my way-Stiftungspreises 2009.

Zum achten Mal vergab die gemeinnützige my way-Stiftung in Hagenbrunn ihren mit 10.000 EUR dotierten Stiftungspreis. Waris Dirie, Bestseller-Autorin und Menschenrechtsaktivistin, erhielt die Auszeichnung für ihr weltweites Engagement im Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmelung.

Waris Dirie weiter: "Der Preis ist für mich auch deshalb eine besondere Ehre, da er eine Anerkennung für mein Lebenswerk ist. Ich werde weiter kämpfen, denn ich will, dass alle Menschen meinen Traum träumen: Die Achtung der weiblichen Würde."

Der my way-Preis wurde im Rahmen einer Gala vom Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Ernst Fischer überreicht. 250 geladene Gäste wohnten der Veranstaltung bei, auf der auch der Film "Wüstenblume" gezeigt wurde. Der Stiftungspreis soll in der Öffentlichkeit Bewusstsein für soziales Engagement schaffen.

"Die my way-Stiftung ehrt Menschen, die einen besonderen Weg für andere Menschen gehen. Der Stiftungspreis soll für jeden Menschen ein Ansporn sein, denn jeder kann sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für Mitmenschen einsetzen", betont Stiftungsgründer Erich Bruckberger. Unterstützt wurde die Veranstaltung von Wien Energie.

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Poredos
isabella.poredos@myway.org, Tel: 0699 / 19 36 90 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007