Rudas zu Studiengebühren: Klare Absage an Wiedereinführung

Wien (SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas machte am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst deutlich, dass die Studiengebühren, die erst vor einem Jahr abgeschafft wurden, "sicher nicht wieder eingeführt werden". In Richtung diesbezüglicher Aussagen von Wissenschaftsminister Johannes Hahn erklärte Rudas, sie würde sich wünschen, dass Hahn sich an Abmachungen halten und kein zweites CERN provozieren soll. "Ich erinnere nur an das von Hahn geplante Aus für das Forschungsprojekt CERN", warnte Rudas. ****

Auch wies Rudas darauf hin, dass im Regierungsabkommen als Ziel die Anhebung der AkademikerInnenquote festgeschrieben ist. "Mit zusätzlichen Hürden wie einer Wiedereinführung der Studiengebühren ist das sicher nicht zu erreichen." (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001