Sicherheitsdirektion Vorarlberg unter neuer Führung

Hans-Peter Ludescher neuer Sicherheitsdirektor

Bregenz (OTS/VLK) - Im Rahmen einer Feierstunde im Landhaus in Bregenz wurde Hans-Peter Ludescher heute, Freitag, zum neuen Vorarlberger Sicherheitsdirektor bestellt. Vor rund 100 Vertretern aus Sicherheit und öffentlicher Verwaltung überreichte Innenministerin Maria Fekter die Bestellungsurkunde. Ludescher folgt damit Elmar Marent (62) nach, der nach 19 Jahren als Sicherheitsdirektor per 30. September in den Ruhestand trat.

"Die zukünftigen Aufgaben bei der Kriminalitätsbekämpfung werden nicht geringer und leichter zu bewältigen werden. Da ist es ganz besonders erfreulich, dass mit dem Wechsel an der Spitze der Sicherheitsdirektion die Kontinuität auf hohem Niveau gewährleistet ist", sagte Landeshauptmann Herbert Sausgruber bei der Feierstunde. Für das Land ist Hans-Peter Ludescher der Wunschnachfolger, so Sausgruber.

Hans-Peter Ludescher, geboren 1961, trat nach der Matura 1979 in den Gendarmeriedienst in Bregenz ein. Neben dem Beruf studierte er Rechtswissenschaften. Die Karriere als Rechtskundiger Beamter startete Ludescher am 1. Juli 1988 bei der Bundespolizeidirektion Wien, wo er in den mehreren Bezirkspolizeikommissariaten tätig war. Am 1. April 1990 wurde er stellvertretender Sicherheitsdirektor in Vorarlberg. Ludescher leitete in der Sicherheitsdirektion die Kriminalpolizeiliche Abteilung und die Verwaltungspolizeiliche Abteilung. Nach der Reform des Staatsschutzes wurde er am 1. März 2003 Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz Vorarlberg; bis Ende 2004 blieb er auch Leiter der Kriminalpolizeilichen Abteilung.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006