Zwanzig DichterInnen aus 14 europäischen Ländern in Wien und Linz beim Festival der Poesie

Wien (OTS) - Am Montag, 5. Oktober 2009, um 19:00 Uhr beginnt im Literaturhaus Wien das Europäische Festival der Poesie, das vom Italienischen Kulturinstitut Wien, in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Wien, dem Kulturforum DanAustria, der Botschaft der Republik Estland, dem Russischen Kulturinstitut, der Flämischen Repräsentanz (Botschaft von Belgien), der Finnischen Botschaft, der Botschaft der Republik Litauen, Books from Lithuania, der Kgl. Niederländischen Botschaft, dem Polnischen Institut Wien, dem Slowakischen Institut Wien, dem Instituto Cervantes, der Türkischen Botschaft in Wien, dem Collegium Hungaricum Wien und der Linz 2009 -Kulturhauptstadt Europas OrganisationsGmbH veranstaltet wird.

Am ersten Abend des Festivals, das von Katja Gasser moderiert wird, werden folgende Dichter teilnehmen: Ferdinand Schmatz (Österreich), Ilpo Tiihonen (Finnland), Ursula Andkjaer Olsen (Dänemark), Eva Cox (Flandern, Belgien), Serge van Duijnhoven (Niederlande), Claudio Damiani und Andrea Di Consoli (Italien), Tomás Sánchez und Luís Javier Moreno (Spanien).

Die Texte werden von den Dichtern in der Originalsprache gelesen. Die deutschen Übersetzungen liest der Schauspieler Robert Reinagl. Alle Gedichte finden sich in der Anthologie, die im Rahmen des Festivals von Dante Marianacci (Italienisches Kulturinstitut) und Robert Huez (Literaturhaus Wien) herausgegeben wurde.

Am 6. Oktober, beginnt die Lesung ebenfalls um 19:00 Uhr im Literaturhaus und es werden folgende DichterInnen teilnehmen:
Kristiina Ehin (Estland), Agne Zagrakalyte (Litauen), Agnieszka Wolny- Hamkalo und Julia Fiedorczuk (Polen), Sergey Biryukov und Victor Klykov (Russland), Nóra Ruzicková und Martin Solotruk (Slowakei), Seher Çakir und Serafettin Yildiz (Türkei) und Géza Szöcs (Ungarn).

Am 7. Oktober verlagert sich das Festival ins Alte Rathaus der Stadt Linz, wo ab 17:30 Uhr alle oben genannten DichterInnen, sowie Christian Steinbacher (Österreich) an einer Lesung teilnehmen.

Der Bürgermeister der Stadt Wien, Dr. Michael Häupl, und der Bürgermeister der Stadt Linz, Dr. Franz Dobusch, laden die DichterInnen und die Repräsentanten der teilnehmenden Länder auf einen Empfang ein.

Rückfragen & Kontakt:

Istituto Italiano di Cultura
Kulturabteilung der Italienischen Botschaft
Ungargasse 43
A - 1030 Vienna
Tel. 0043 1 7133454
Fax 0043 1 7133454-10
www.iicvienna.esteri.it

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0026