Constantia Packaging B.V. bietet Immoeast Vergleich an.

Substantielle Lösung statt medialer Kleinkrieg.

Wien (OTS) - Die Constantia Packaging B.V. hat heute, Donnerstag
1. Oktober 2009, der Immoeast einen Vergleichsvorschlag übermittelt. Der Vorschlag sieht eine vergleichsweise Leistung von Geldwerten in der Höhe von Euro 164 Mio. und von Sachwerten von mehr als Euro 200 Mio. vor. Dies unter der selbstverständlichen Voraussetzung, dass die Constantia Packaging B.V. und ihre Organe und Eigentümer aus allen Folgestreitigkeiten herausgehalten werden.

Rudolf Fiebinger, Anwalt und Verhandler für die Constantia Packaging B.V.: "Aus unserer Sicht steht damit einer Einigung nichts mehr im Wege. Nun liegt es an Dr. Zehetner und der Immoeast mit diesem Angebot sorgsam und professionell umzugehen und diesen Vorschlag zu beantworten."

Was Zehetner zuletzt verbreiten ließ, sei unrichtig. Weder Christine de Castelbajac noch der Vorstand der Constantia Packaging B.V. stünden auf der Beschuldigtenliste der Staatsanwaltschaft Wien. Sehr wohl auf der Liste stehen die Herren Petrikovics, Thornton und deren Freunde. Thornton sei bis heute im Beraterstand der Immoeast. Auch Manager der heutigen Immoeast stünden auf der Beschuldigtenliste.

Fiebinger: "Die Wurzel des Milliardendesasters sind Petrikovics, Thornton und Freunde, die Geld aus Kapitalerhöhungen mit Pincode-Überweisungen an allen Organen vorbei weggebucht und dubiose Aktienspekulationen durchgeführt haben. In diesem Kreis sind auch die Nutznießer dieser Machenschaften zu suchen. Wir gehen davon aus, dass die rufschädigenden Äußerungen in den Medien, die meine Mandatschaft in dieses Eck zu drängen versuchen, aufhören. Zehetner war nervös, dafür besteht nun kein Grund mehr. Es wäre schade, wenn wir auf den letzten Metern wegen unbedachter Äußerungen scheitern würden."

Die Constantia Packaging B.V. ist neben den Kleinanlegern eine der Hauptgeschädigten der Causa Petrikovics und Freunde. Die Constantia Packaging B.V. hat sich deshalb auch am Strafverfahren gegen Petrikvocis und Freunde angeschlossen. Fiebinger: "Mit ihrem Vergleichsangebot ist die Constantia Packaging B.V. ihrer moralischen Verantwortung als ehemalige Eigentümerin der Constantia Privatbank nachgekommen. Nun geht es um die Aufarbeitung der kriminellen Machenschaften von Petrikovics und Freunden."

Die aktuell kolportierten Gerüchte über die Finanzierung dieses Vergleichs will die Constantia Packaging B.V. nicht kommentieren. Es werden derzeit Gespräche mit mehreren Parteien geführt, keines dieser Gespräch ist in einem Stadium, das derzeit einen Kommentar notwendig oder sinnvoll machen würde.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alfred Autischer
Constantia Packaging B.V.
c/o Trimedia Communications
Tel.: 01 524 43 00
Email: alfred.autischer@trimediagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001