Kinderrechte in die Verfassung!

Die Muslimische Jugend Österreich begrüßt die Initiative von Staatssekretärin Christine Marek

Wien (OTS) - Staatssekretärin Christine Marek hat einen Gesetzesentwurf zur Verankerung von Kinderrechten in die Verfassung eingebracht. Seit Jahren setzt sich die Bundesjugendvertretung, die Vertretung von mehr als 40 Kinder- und Jugendorganisationen in Österreich, für die Verankerung der Kinderrechte in der Verfassung.

"Bis jetzt gab es nur leere Versprechungen aus allen politischen Richtungen. Nun hat Staatssekretärin Christine Marek endlich einen bedeutenden Schritt gemacht um die UN-Kinderrechtskonvention in die Verfassung aufzunehmen," sagt Tugba Seker, Vorsitzende der Muslimischen Jugend Österreich (MJÖ).

Die Lage von Kindern und Jugendlichen ist leider alarmierend: Über 260.000 Kinder leben in armutsgefährdeten Haushalten, zu viele Kinder und Jugendliche in Österreich sind tagtäglich Gewalt ausgesetzt und haben zu wenig Mitspracherechte, wenn es um ihr eigenes Leben geht.

"Die MJÖ begrüßt deshalb den Vormarsch von Staatssekretärin Marek. Damit wäre ein wichtiger Schritt getan um Kindern und Jugendlichen den Schutz zu geben, den sie brauchen, " so Tugba Seker.

Rückfragen & Kontakt:

Muslimische Jugend Österreich
Märzstraße 100/1
1150 Wien
Mail: office@mjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006