Lange Nacht der Museen: in Wien machen 94 mit

Wien (OTS) - Auch dieses Jahr laden zahlreiche Aussteller und Sammlungen in Wien zur langen Nacht der Museen. Am Samstag - von 18.00 bis 1.00 Uhr Früh - öffnen sich die Pforten von insgesamt 94 Museen in Wien. Geboten wird - neben den eigentlichen Schausammlungen - ein umfangreiches Zusatzprogramm mit Musik und Events.

Im Wien Museum am Karlsplatz finden zum Beispiel Führungen durch das Depot statt und die "Vindobona-Schrammeln" spielen an verschiedenen Orten des Museums. Eine Führung mit Überraschungen widmet sich der Ausstellung "Fifty Fifty", bei der im ganzen Haus ungewöhnliche Kunstwerke "eingeschmuggelt" wurden. Neben einer Kinderführung zum Mitmachen, die sich der Mode der Ringstraßenzeit widmet, präsentieren außerdem 30 Akteure Mode aus dieser Epoche.

Im Mozarthaus Vienna (1., Domgasse 5) haben Besucher zum letzten Mal die Gelegenheit, Haydns Handschrift im Original zu bewundern. Im Römermuseum (1., Hoher Markt 3) präsentieren zwei "echte" Legionäre Kleidung und Bewaffnung der Elitesoldaten und die Verkostung von Wein, Brot und Käse gibt Einblick in die Essgewohnheiten der römischen Bevölkerung. Und das Uhrenmuseum (1., Schulhof 2) zeigt unter dem Motto "Tickst du noch richtig?" historische Uhrwerke mit kunstvoller Technik.

Zum ersten Mal nimmt das Gartenbaumuseum in der Orangerie Kagran (22., Siebeckstraße 14) teil. Neben der diesjährigen Sonderschau "Der Same - Keimzelle des Lebens" laden die beleuchteten Themengärten zu nächtlichen Spaziergängen, ein herbstliches Buffet lockt mit kulinarischen Genüssen und ein Konzert der Musikschule Donaustadt sorgt für die auditive Abrundung.
Mit dabei sind auch zahlreiche Bezirksmuseen, ein interessanter Einblick in die "Grätzl-Geschichte" ist somit garantiert.

Treffpunkt am Heldenplatz, Tickets ab 11 Euro

Sammelplatz für alle Besucherinnen und Besucher ist der "Treffpunkt Museum" am Wiener Heldenplatz. Bereits ab 1. Oktober, 14.00 Uhr, liegen dort weitere Informationen, Booklets und die Tickets auf. Reguläre Tickets sind zum Preis von 13 Euro, ermäßigte für Ö1-Club-Mitglieder, SchülerInnen, StudentInnen, SeniorInnen, Menschen mit Behinderungen und Präsenzdiener ab 11 Euro erhältlich. Der Treffpunkt ist auch der zentrale Ausgangspunkt für die sechs Shuttlebus-Linien, die in 15-Minuten-Intervallen alle Veranstaltungsorte anfahren. Eine siebente Linie verbindet fünf Museen im 22. Bezirk zwischen Kagran und Essling.

Alle Infos zu veranstaltenden Museen und öffentlichen Verkehrsmitteln unter http://langenacht.orf.at . Schluss (kad)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Erwin Kadlik
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81083
E-Mail: erwin.kadlik@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021