Outstanding 09: Förderungspreise des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur verliehen

Wien (OTS) - Sieben Künstlerinnen und vier Künstler erhielten am Freitag, 25. September 2009 im Rahmen der Veranstaltung "outstanding09" von Bundesministerin Claudia Schmied Förderungspreise des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur. Das Wiener Radiokulturhaus war der Ort dieser Zusammenschau über das erfolgreiche Wirken der jungen österreichischen Szene.

"Erstmals übergeben wir die Preise für die verschiedenen Kategorien in einer Veranstaltung. Es geht uns darum, in einem großen Ganzen die Vielfalt der zeitgenössischen Kunst aus Österreich zu präsentieren. Wir bitten Künstlerinnen und Künstler vor den Vorhang und wollen sie damit auch der Öffentlichkeit vorstellen. Wir wollen es den Mitwirkenden aus den vielen Disziplinen aber auch ermöglichen, einander kennen zu lernen. Es geht uns um 'Nachwuchsförderung' in dem Sinne, dass der Berufsweg von Künstlerinnen und Künstlern gefördert und erleichtert wird. Im Bereich der Kunst ist "Nachwuchs" keine Kategorie des Lebensalters, sondern eine Schaffensphase, eingebettet in der Mitte zwischen dem mühevollen, mutigen und riskanten Anfang einer Künstler-Karriere und ihrem Höhepunkt mit erfolgter Anerkennung. Die heute Ausgezeichneten haben allesamt ein Oeuvre aufzuweisen, das dem Attribut "outstanding" gerecht wird und das sich weiter entfalten wird", so Bundesministerin Claudia Schmied in ihrer Rede.

Zwei der Kunstförderungspreise wurden erstmals vergeben, jener für Tanz sowie die Auszeichnung für ein interdisziplinäres Kulturprojekt. Alle Preise sind mit je Euro 8.000 dotiert. Die einzige Ausnahme bildet hier der Modepreis, der aus einem einjährigen Arbeitsstipendium in Verbindung mit einem Praktikum bei einem/er internationalen Designer/in besteht.

Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger sind Ursula Mayer (Bildende Kunst), Billy Roisz (Experimentalfilm), Peter Schreiner (Dokumentarfilm), Bernhard Kathan (für sein interdisziplinäres Kulturprojekt Hidden Museum), Corinne L. Rusch (Künstlerische Fotografie), Anna Kim und Lydia Mischkulnig (Literatur), Ali Zedtwitz (Modepreis), Roland Freisitzer (Musik), Philipp Gehmacher (Tanz) und Manuela Mark (Video- und Medienkunst).

Dirk Stermann und Christoph Grissemann führten durch den Abend. Die sonst üblichen Laudationes wurden durch kurze Videoporträts ersetzt, die von Niki Griedl und Karl Brousek gestaltet wurden. Die österreichischen Acts Agnès Milewski feat. Fii, DJ Gabbie feat. Barbara Helfgott, Laokoongruppe feat. Kilo und Plexus Solaire sorgten für die musikalische Umrahmung und Thomas Gratzer für die Gestaltung des Abends.

Detaillierte Informationen zu den Preisträgerinnen und Preisträgern unter
http://www.bmukk.gv.at/kunst/foerderungspreise_09.xml

Bilder finden Sie ab ca. 22.00 Uhr unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=200909&e=20090925_b&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Nikolaus Pelinka, MSc
Sprecher der Bundesministerin
Büro der Bundesministerin Dr. Claudia Schmied
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Minoritenplatz 5, A-1014 Wien
Tel: 0043 1 531 20 5030
E-Mail: Nikolaus.Pelinka@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001