MediaWatch / APA-OTS Politikportalanalyse

Medialer Schwerpunkt Landtagswahlen in Vorarlberg und Oberösterreich

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (18. bis 24. September 2009) wird das Ranking von Bundeskanzler Werner Faymann angeführt. Ihm folgen die Landeshauptleute Herbert Sausgruber und Josef Pühringer. An vierter Stelle positioniert sich Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Erich Haider.

In dieser Woche stehen die Landtagswahlen in Vorarlberg und Oberösterreich im Mittelpunkt der Berichterstattung. Bundeskanzler Werner Faymann (Rang 1, 634 Nennungen) ist trotz der SPÖ-Verluste bei den Vorarlberger Landtagswahlen gegen eine Kursänderung. Im selben Kontext kommt es auch zu 614 Nennungen für den im Ranking zweitplatzierten Herbert Sausgruber, der als Sieger aus der Landtagswahl hervorgeht. Der Landeshauptmann von Oberösterreich Josef Pühringer (Rang 3, 381 Nennungen) wird hauptsächlich im Zusammenhang mit der bevorstehenden Landtagswahl in Oberösterreich thematisiert. Er will 40 Prozent der Stimmen erreichen und lässt jegliche Koalitionsvarianten offen. Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Erich Haider (Rang 4, 376 Nennungen) will bei der Wahl am 27. September die langjährige ÖVP-Mehrheit brechen und hält den Anspruch auf den Landeshauptmann aufrecht. Heinz-Christian Strache (Rang 5, 299 Nennungen) nimmt das Ergebnis der Vorarlberger Wahlen freudig zur Kenntnis und will in Oberösterreich ein starkes zweistelliges Ergebnis sehen.

Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Michael Ritsch, SPÖ (Rang 6, 289 Nennungen); Kurt Flecker, SPÖ (Rang 8, 258 Nennungen); Doris Bures, SPÖ (Rang 16, 155 Nennungen); Ursula Haubner, BZÖ (Rang 17, 149 Nennungen); Rudolf Anschober, Die Grünen (Rang 19, 142 Nennungen); Johannes Hahn, ÖVP (Rang 21, 128 Nennungen); Rudolf Hundstorfer, SPÖ (Rang 23, 125 Nennungen); Wilhelm Haberzettl, SPÖ (Rang 25, 112 Nennungen); Josef Martinz und Michael Spindelegger, beide ÖVP (Rang 27, jeweils 97 Nennungen); Manfred Haimbuchner, FPÖ (Rang 29, 96 Nennungen).

Diese Woche finden sich im Top-30 Ranking 13 Politikerinnen und Politiker der SPÖ und neun der ÖVP. Die FPÖ positioniert drei Akteure, das BZÖ zwei. Die Grünen sind in dieser Woche einmal vertreten. Außerdem im Ranking: Bundespräsident Heinz Fischer und EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und
-politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
E-Mail: mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008