Eine neue Abgeordnete aus der Steiermark Sonja Steßl-Mühlbacher folgt Elisabeth Grossmann

Wien (PK) - Zu Beginn der heutigen Sitzung des Nationalrats wurde Mag. Sonja Steßl-Mühlbacher angelobt. Sie übernahm das Mandat von Elisabeth Grossmann, die in die steirische Landesregierung wechselte.

Am 25. Mai 1981 in Graz geboren, studierte sie ebendort Rechtswissenschaften und stieg nach dem Gerichtspraktikum als Juristin ins Berufsleben ein. Ihre Überzeugung, dass es besser sei, selbst aktiv zu werden statt zu jammern, führte sie im Jahr 2006 in die Politik. Entsprechend ihren bisherigen politischen Arbeitsschwerpunkten möchte sie sich auch im Nationalrat den Themen Jugend und Frauen widmen. Ihr Vorbild ist dabei Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. Das Europa von morgen brauche Solidarität und soziale Gerechtigkeit, ist sie überzeugt.

Steßl-Mühlbacher ist verheiratet. Als ihr liebstes Reiseziel nennt sie Bali; in ihrer Freizeit spielt sie gern Tennis, liest Thriller und hört alternative Musik. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001