ECO FUTURE RADAR 2010-2015: Die 60 wichtigsten Wirtschafts-Chancen in der Umwelttechnik

Graz (OTS) - Mit den 60 wirtschaftlich relevantesten
Zukunftstrends im neuen ECO FUTURE RADAR weist ECO WORLD STYRIA der Energie- und Umwelttechnik den Weg. 26 internationale Experten haben daran mitgewirkt, 7 europäische und amerikanische Umwelt-Fachmedien sind aktiv daran beteiligt. Der führende Umwelttechnik-Standort Österreich und insbesondere die Steiermark positionieren sich damit einmal mehr als internationale Trendschmiede.

26 internationale Umwelttechnik-Experten formulierten und bewerteten auf Einladung der ECO WORLD STYRIA die wichtigsten Trends, Technologien und Themen der Zukunft. Die Top-Chancen und Trends in der Umwelttechnik-Branche sind:

1. Die BRIC-Staaten - Brasilien, Russland, Indien, China - und Erdöl exportierende Länder investieren verstärkt in Umwelttechnologien, neue Märkte für Umwelttechnologie aus Österreich entstehen, gleichzeitig entsteht aber auch neue Konkurrenz 2. Volatil steigende Ölpreise: auf $100 jedenfalls, auf $150 wahrscheinlich, auf $200 denkbar und führen zu einem massiven Nachfragedruck auf erneuerbare Energietechnologien 3. Die Umsetzung der EU-Richtlinie Erneuerbare Energie führt zu einem Technologie-Entwicklungsschub mit verstärktem F&E-Bedarf 4. Unternehmen optimieren Prozesse im Bereich Energieeinsatz und Umweltverträglichkeit, dadurch steigt die Know-how-Intensität von Umwelttechnologie-Projekten 5. Elektrifizierung des Individualverkehrs und Integration ins Stromnetz bedürfen massiver Investitionen in die Infrastruktur und generieren neue Technologien

"Das ECO FUTURE RADAR zeigt gerade jetzt, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, 60 konkrete Marktchancen für bestehende und neue Umwelttechnik-Unternehmen auf", so Bernhard Puttinger, Geschäftsführer des Netzwerks ECO WORLD STYRIA. "Die Steiermark ist europäische Trendschmiede für Umwelttechnik. Dies beweist nicht zuletzt die abermals gestiegene, sehr hohe Exportquote von 78,5%", so der steirische Wirtschafts-Landesrat Dr. Christian Buchmann.

"Umwelt- und Klimaschutztechnologien sind eine klare strategische Fokussierung der österreichischen Umweltpolitik. Dieses Zukunfts-Radar unterstützt die Unternehmen bei der Erzielung eines noch größeren wirtschaftlichen Erfolgs, der gleichzeitig die Umwelt entlastet. Durch die Nutzung der unzähligen wirtschaftlichen Chancen werden neue "Green Jobs" geschaffen. Dadurch können die Umwelt- und Energietechnologieunternehmen, aber auch Österreich insgesamt nachhaltig profitieren", so Umweltminister Niki Berlakovich.

Das ECO FUTURE RADAR 2010-2015 (ISBN 978-3-9502755-0-6, 38 Seiten, broschiert) plus praktischem Strategietool ist um Euro 250,- exkl. USt bei ECO WORLD STYRIA in deutsch und englisch erhältlich. Bestellung unter office@eco.at oder +43 316 407744. Kostenfrei für ECO-Mitgliedsunternehmen. Eine kostenfreie Zusammenfassung finden Sie auf www.eco.at

Rückfragen & Kontakt:

ECO WORLD STYRIA
Bernhard Puttinger
Tel.: +43 676 4265016
puttinger@eco.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EWS0001