Landtagswahlen in OÖ: ÖVP in Umfragen deutlich vorne - "Rundschau am Sonntag"

Institute market, Spectra und IMAS einig

Linz (OTS) - Wie die Rundschau am Sonntag berichtet, halten die Marktforschungsinstitute market, Spectra und IMAS die ÖVP für den eindeutigen Favoriten bei der oberösterreichischen Landtagswahl am 27. September. Platz zwei scheine für die SPÖ reserviert. Im Rennen um den dritten Rang sehen die Institutschefs Werner Beutelmeyer (market), Klaus Nemetz (Spectra) und Paul Eiselsberg (IMAS) die FPÖ vor den Grünen. Schwierig einzuschätzen seien momentan die Chancen des BZÖ auf einen Einzug in den Landtag.

Konkret liegt in der aktuellen market-Umfrage für die Rundschau am Sonntag die ÖVP bei 43 Prozent, die SPÖ bei 33 %, die FPÖ bei 12 %, die Grünen bei 8 % und das BZÖ bei 2 %. Laut market-Chef Werner Beutelmeyer entwickelt sich die Stimmung der Wähler gegenüber der ÖVP deutlich positiv, gegenüber der SPÖ tendenziell negativ. Stutzig machen ihn die Umfragewerte der FPÖ: "Bei der Sonntagsfrage schwächeln die Freiheitlichen. Die Stimmungsdaten sagen aber, dass der Trend nicht so schlecht für die Partei ist." Ein "Durchmarsch der FPÖ" sei bei dieser Wahl aber "weniger realistisch". Das BZÖ ist laut Beutelmeyer schwer einzuschätzen. "Bei den Grünen geht es sicher nicht nach oben, es besteht Erosionsgefahr."

Den korrektesten Wahlkampf führt laut Umfrage die ÖVP. "Spannend ist, dass beim Wahlkampf-Wert "schmutziger, unfairer Wahlkampf" die SPÖ vor der FPÖ liegt, so Beutelmeyer.
Bei einer Landeshauptmann-Direktwahl würden laut market-Umfrage 63 % der wahlberechtigten Oberösterreicher für Amtsinhaber Josef Pühringer (ÖVP) stimmen, 14 % für seinen Herausforderer Erich Haider.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Winkler
Chefredakteur der Rundschau am Sonntag
0664/80 7616 12 14
thomas.winkler@rundschau.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OOE0002