Karas: EVP-Fraktion begrüßt Einigung zwischen Kroatien und Slowenien

Europaparlament wird in naher Zukunft EU-Beitritt Kroatiens zustimmen können

Brüssel, 11. September 2009 (OTS-PD) "Die EVP-Fraktion begrüßt die Einigung zwischen Kroatien und Slowenien über die Aufhebung der nahezu ein Jahr dauernden Blockade der kroatischen EU-Beitrittsverhandlungen durch Slowenien", sagte heute EVP-Vizepräsident Othmar Karas. "Ich bin überaus erfreut, dass dieses Ergebnis im Geiste gut nachbarlicher Beziehungen und damit auf bilateralem Weg erzielt werden konnte. Die EU-Beitrittsverhandlungen, die für Kroatien selbst sowie für die gesamte Region von großer Bedeutung sind, können nun im ursprünglich vorgesehenen Tempo fortgesetzt werden", so Karas weiter. ****

Karas beglückwünschte alle an den Verhandlungen Beteiligten, betonte jedoch auch, dass die neue kroatische Premierminister Jadranka Kosor in der kurzen Zeit seit ihrer Amtsübernahme die politische Kraft und den notwendigen Mut bewiesen habe, eine Lösung für diese heikle Situation zu finden, die die kroatischen Beitrittsverhandlungen für so lange Zeit belastet hätten. "Ich bin überzeugt, dass Kroatien auch weiterhin erfolgreich alles daran setzen wird, die EU-Standards und -Regeln zu erfüllen. Das Europäische Parlament wird damit in naher Zukunft in der Lage sein, seine Zustimmung zu einem EU-Beitritt Kroatiens zu geben", so Karas abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Othmar Karas MEP, Tel.: +32-2-284-5627
(othmar.karas@europarl.europa.eu) oder Mag. Philipp M. Schulmeister,
EVP Pressedienst, Tel.: +32-475-79 00 21
(philipp.schulmeister@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005