VP-Wolf: Förderstopp für Jackson-Tribute richtig

VP-Verlangen auf klare Verträge für Marketingunterstützung hat sich als richtig erwiesen.

Wien (OTS) - Wie wichtig das Verlangen der ÖVP-Wien auf klare vertragliche Vereinbarungen für Förderungen der Stadt Wien für das geplante Michael Jackson-Tribute Konzert war, zeigt sich anhand der jüngsten Entwicklungen.

Offenbar kann der Veranstalter den ursprünglich angekündigten Werbewert für die Stadt nicht garantieren. Ohne einen solchen, ist aber eine Förderung eines derartigen Ereignisses nicht zu rechtfertigen.

"Das nächste Mal sollten die Verantwortlichen der Stadt erst einen unterschriebenen Vertrag in Händen halten, bevor man vorschnell Tourismusförderungen ankündigt, deren Werbewert zweifelhaft erscheinen", so ÖVPWien Kultursprecher LAbg. Franz Ferdinand Wolf zur Ankündigung von Stadträtin Renate Brauner doch keine Fördermittel für das Jackson-Tribute zu Verfügung stellen zu wollen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005