Ö1 Talentestipendium 2009 geht an Stephanie Mold von der Kunst-Universität Linz

10.000 Euro-Stipendium mit Unterstützung der Bank Austria zum zweiten Mal vergeben - Anton-Wolf-Förderpreis an Christoph Meier, Akademie der bildenden Künste Wien

Wien (OTS) - Das Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst in Höhe von 10.000 Euro geht auch heuer wieder nach Linz: Siegerin ist Stephanie Mold. Die Nachwuchskünstlerin studiert seit 2001 an der Kunst-Universität Linz Malerei bei Ursula Hübner, hat sich aber hauptsächlich anderen Medien zugewandt. Die im Vorjahr erstmals vergebene Ö1 Nachwuchs-Förderung, die durch die Bank Austria ermöglicht wird, ging 2008 ebenfalls nach Linz an Katharina Gruzei.

In der Begründung der Fach-Jury, die am 9. September 2009 im ORF-RadioKulturhaus tagte, heißt es: "Als Künstlerin setzt sich Stephanie Mold ganz unterschiedlichen Kontexten und Kommunikationsfeldern aus. Künstlerische Arbeit bedeutet bei der jungen Österreicherin Position, Strukturen von Systemen aufzunehmen, zu reflektieren und in konkrete Konzepte zu integrieren. Im Zugriff auf verschiedenste Medien erzeugt Mold Dialogsituationen. Sie thematisiert unterschiedliche künstlerische, gesellschaftliche und biographische Handlungsräume. In diesen changiert ihre Rolle zwischen Akteurin und Beobachterin. Insgesamt vermittelt sich in ihrem bisherigen, bereits sehr vielschichtigen Werk sehr authentisch ein lebendiges, offenes und selbstironisches Wesen."

Den Förderpreis der Karl-Anton-Wolf-Stiftung vergab die Jury an den Wiener Christoph Meier, Jahrgang 1980, der seit 2003 an der Akademie der bildenden Künste Wien studierte und im vergangenen Juni abgeschlossen hat.

Die Verleihung des Ö1 Talentestipendiums für bildende Kunst findet heuer am 19. Oktober 2009 in der Akademie der bildenden Künste in Wien statt.

Die Ö1 Talentebörse ist ein Kunstförderprojekt mit Unterstützung der Bank Austria. Alle Details zum Ö1 Talentestipendium sind abrufbar unter http://oe1.orf.at/talenteboerse.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Christine Klimaschka
Tel.: (01) 501 01/18361
christine.klimaschka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001