Neuer akademischer Lehrgang* Video-Journalismus am WIFI Wien

Expertenbefragung hebt steigende Bedeutung sowie Chancen des Trendberufes "Video-Journalist/-in" hervor und unterstreicht die Nachfrage nach qualifizierten Ausbildungsmaßnahmen

Wien (OTS) - Der neue berufsbegleitende akademische Lehrgang "Video-Journalismus" startet ab Oktober 2009. Das WIFI der Wirtschaftskammer Wien bietet damit, in Zusammenarbeit mit den FHWien-Studiengängen der WKW (Institut für Journalismus und Medienmanagement) und News on Video, neue Perspektiven für den Medienberuf der Stunde, den/die Video-Journalisten/-in. Rechtzeitig richten wir uns mit dieser Ausbildungsform am Bedarf der Medienwelt aus.

Der 2-semestrige Lehrgang zur Weiterbildung gemäß §14a FHStG ist berufsbegleitend und geht direkt auf die Bedürfnisse von Berufstätigen ein, die sich weiter qualifizieren möchten. Der modulare Aufbau des Lehrplans vermittelt Know-how in den Bereichen Dreh, Schnitt, Redaktion, Sprache, Gestaltung und allgemeine Skills. Die Absolventen/-innen schließen mit der Bezeichnung "Akademische/r Video-Journalist/-in" ab.

Neue Chancen mit dem Trendberuf "Videojournalist/-in"
Für Medienmenschen sowie interessierte Quereinsteiger/-innen eröffnet die spannende, neue Ausbildung kreative, vielseitige berufliche Chancen. Im Sinne der etablierten WIFI-Qualität steht nun erstmalig mit dem akademischen Lehrgang "Video-Journalismus" eine fundierte Berufsausbildung zu diesem Thema zur Verfügung.

"Die wissenschaftliche Expertise und der Qualitätsanspruch des Instituts für Journalismus und Medienmanagement fließen in die Ausbildung ebenso ein wie praxisbezogenes Arbeiten unter der Anleitung des Branchenspezialisten News on Video. Besonderes Augenmerk wird auf die Ethik des Medienberufes gelegt", betont Dr. Reinhard Christl, Leiter des Instituts für Journalismus und Medienmanagement, FHWien-Studiengänge der WKW. Damit wird die umfangreiche Fachkompetenz der Absolventen/-innen unterstrichen.

Studie zeigt: Bedarf ist da!

Medienexperten berichten über die konkrete Nachfrage nach gut ausgebildeten Persönlichkeiten, die den Anforderungen des Berufsfeldes "Video-Journalist/-in" gerecht werden. Darum liegt es klar auf der Hand, dass das WIFI Wien gerade jetzt mit dieser Ausbildungsvariante punktet. Die vom WIFI Wien in Auftrag gegebene Studie zeigt eine Lücke im Ausbildungsbereich der Video-Journalisten/-innen auf, die es zu füllen gilt. Denn es gab bislang keine ausreichenden Möglichkeiten der spezialisierten akademischen Weiterbildung in diesem Bereich.

Ausbildung setzt Qualitätsstandards

Die Studie zeigt, dass diese neue Ausbildung einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung der Branche leisten wird. Die größte Nachfrage herrscht im Bereich Privat-TV, Online Medien und Info-Screens. Entscheidungsträger im Medienbereich würden sich bei Jobbesetzungen auch direkt an die Absolventen/-innen des WIFI Wien Lehrgangs wenden. Die Einstellung von qualifizierten Videojournalisten/-innen böte vor allem finanzielle und zeitliche Vorteile.

Der Beruf ist sehr vielseitig und deckt das journalistische und technische Interesse, gepaart mit Kreativität und flexibler Zeiteinteilung, ab. Da die Ausbildungsform neu ist, bietet sie gerade jetzt ein Alleinstellungsmerkmal für Absolventen/-innen. Medienexperten attestieren dem Berufsfeld für die nächsten Jahre sehr gute Chancen am Arbeitsmarkt.

Die Ausbildung ist praxisorientiert und bietet viel kreatives Potenzial

"Der akademische Lehrgang Video-Journalismus ist komplett praxisorientiert. Die Studenten/-innen lernen drehen und schneiden. Es wird vermittelt, wie ein Beitrag gestaltet und getextet werden kann. Grundlagen der Postproduktion (Farbkorrektur, Tonnachbearbeitung, ...) werden genauso vermittelt wie die wichtigsten Grafiktools (Anwendung von Bauchbinden, Infografik, ...). Ziel des Lehrgangs ist es, einen vierminütigen Magazinbeitrag gestalten zu können", so Martin Wolfram, Geschäftsführer News on Video.

Gabriele Kolibal, Leiterin des IT-Trainingsbereichs am WIFI der Wirtschaftskammer Wien meint: "Anspruchsvolle Spezialisten-Ausbildungen ergänzen mehr und mehr das IT-Trainingsangebot des WIFI Wien. Herstellerzertifizierungen von Microsoft, Cisco, IBM und anderen bestätigen die ausgezeichnete Qualität des bestehenden Portfolios. Als Partner der Wirtschaft ist es gerade im IT-Training unsere Aufgabe, aktuellen Trends vorauszueilen und mit entsprechenden Ausbildungsangeboten den Wirtschaftstreibenden einen Wettbewerbvorteil zu ermöglichen bzw. zu sichern."

"Mit unserem neuen akademischen Lehrgang 'Video-Journalismus' ist eben dieser Anspruch erfüllt. Wir bieten eine richtungweisende, qualitative, wie praxisorientierte Ausbildung. Der kreative Tätigkeitsbereich des/der Video-Journalisten/-in wird innerhalb kürzester Zeit die Medienlandschaft erobern. Mit dieser Ausbildung wollen wir einen Standard setzen, der Professionalität und Expertise verspricht", so Kolibal.

Detailinformationen zum Kursangebot und Fördermöglichkeiten unter:
www.wifiwien.at.
Download-Pressefotos: www.wifiwien.at/presse

*Vorbehaltlich der Genehmigung durch den Fachhochschulrat

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Wien
Mag. (FH) Sonja Pfann
Public Relations
Tel.: 01/47677-5316
E-Mail: pfann@wifiwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WFI0001