ARBÖ: 12. European Bike Week zieht Zehntausende Biker an den Faaker See

Größtes Harley-Event bringt Staus auf den Zufahrtsstraßen

Wien (OTS) - Bis Sonntag, 13. September 2009 gilt mehr oder
weniger Ausnahmezustand rund um den Faaker See in Kärnten. Grund hier für ist das größte Biker-Treffen in Mitteleuropa - die European Bike-Week. Das ehemalige Harley-Davidson-Treffen geht in die zwölfte Runde. Über 50.000 Biker werden auch heuer wieder erwartet. "So viele Besucher bringen trotz eines guten Verkehrskonzeptes, das auch eine Einbahnregelung rund um den See vorsieht, erhebliche Verkehrsprobleme mit sich", weiß Sandra Ivancok vom ARBÖ-Informationsdienst.

Vor allem zur Parade rund um den Faaker und Ossiacher See am Samstag werden erfahrungsgemäß zehntausende Biker und Schaulustige anreisen. "Wir rechnen am Wochenenden nicht nur rund um den Faaker See mit erheblichen Behinderungen. Auch auf der Tauernautobahn (A10) vor dem Tauern- und Katschbergtunnel werden Staus und lange Verzögerungen nicht ausbleiben. Ebenfalls im Großraum Villach sollte man sowohl auf der Tauernautobahn als auch auf der Südautobahn (A2) viel Geduld mitbringen. Neben den Besuchern der Bike Week werden sich auch viele Ferienheimkehrer in den Staus anstellen", warnt Ivancok abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Sandra Ivancock, Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001