50 Jahre Team7

Ried (OTS) - Ein neues Werk, ein neues Kinder- und Jugendprogramm und Investitionen von 12 Millionen Euro - zum 50. Geburtstag präsentiert sich der österreichische Möbelhersteller Team7 so jung und stark wie nie. "Der Neubau und die damit verbundene Umstrukturierung waren die absolut richtige Entscheidung", sagt der Firmeninhaber Georg Emprechtinger beim Festakt in Pram. "Schon in den ersten beiden Wochen haben wir eine Liefertreue von 98 Prozent erreicht." Bis 2014 will Emprechtinger den Erfolgskurs seines Unternehmens fortsetzen und den Umsatz von Team7 von jetzt 65 auf 100 Millionen Euro steigern.

Im Beisein von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer gab Firmenchef Georg Emprechtinger den Startschuss für die Produktion im neuen Werk 2. 12 Millionen Euro hat Team7 in den Jahren 2008/ 09 investiert, davon allein 9 Millionen Euro in das neue Tisch- und Bettenwerk sowie ein neues Bürogebäude. In weniger als einem Jahr entstand in Pram ein hochmodernes Werk, in dem künftig Betten und Tische von Team7 gefertigt werden. Damit sind am Standort Pram 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Neubau war nötig geworden, nachdem es Team7 gelungen war, den Umsatz in den vergangenen vier Jahren zu verdoppeln - ein Erfolg, der in der Branche wohl einmalig sein dürfte, der aber das alte Werk in Ried an seine Grenzen brachte.

Mit der Werkseröffnung in Pram nahm die Firmenleitung von Team7 eine Umstrukturierung vor: So werden im Werk 1 künftig nur noch Korpusmöbel und im Werk 2 die Betten und Tische von Team7 gefertigt. Im Werk 3 werden wie bisher die Massivholzplatten für die eigene Produktion sowie für den Holzgroßhandel produziert.

"So wie ein Baum nicht gerade wächst, sondern Äste ausbildet, so müssen wir uns spezialisieren.", betonte Firmenchef Georg Emprechtinger. "Die Umstrukturierung ermöglicht uns, den Durchlauf zu beschleunigen und durch die Spezialisierung auch die Produktivität zu erhöhen. Wir haben in den ersten beiden Wochen bereits eine Liefertreue von 98% erreicht", freute sich der Team7 Chef.

Bis 2014 will Emprechtinger den Umsatz des Unternehmens auf 100 Millionen Euro steigern und den Erfolgskurs mit der bewährten Strategie fortsetzen. "Unsere Vertriebspolitik wird weiterhin selektiv sein, wir halten den Wert von Team7 Möbeln hoch und vertrauen auf das exzellente Verhältnis zu unseren Partnern.", sagte Georg Emprechtinger. Weiteres Wachstumspotential sieht der Team7 Chef in einer besseren Marktdurchdringung, vor allem in Deutschland. Hier vertraut er fest auf die Qualität der Team7 Händler: exzellente Verkäufer, eine hochwertige Präsentation und die richtige Werbung sind Voraussetzung für ihren Erfolg. Auch hier soll das neue Werk ein Vorreiter sein: "Damit haben wir die Latte dort hingehängt, wo sie hingehört, nämlich ganz nach oben.", verkündet der Firmenchef stolz. "Das neue Werk zeigt sehr deutlich, wie man eine Premium-Marke präsentiert - und das ist auch ein wichtiges Beispiel und ein Anreiz für unsere Händler."

Doch auch international will Team7 expandieren. Der Marktführer in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg will Frankreich, die Niederlande, England und Osteuropa erschließen. Als "Geburtstagsgeschenk" kam eine Kooperation mit Norwegen zustande, wo Team7 Möbel künftig in 14 Geschäften flächendeckend verkauft werden. Außerhalb von Europa ist Team7 in den USA und Japan vertreten. Auch hier sieht Emprechtinger noch Wachstumspotential. Ein neuer Flagship-Store in Taipeh zeige den wachsenden internationalen Bedarf, sagte Emprechtinger auf der Pressekonferenz.

Pünktlich zum Geburtstagsfest stellte Georg Emprechtinger gemeinsam mit den Designern Jacob Strobel und Kai Stania das neue Kinder- und Jugendprogramm vor. Lanoo wurde in Zusammenarbeit mit einer Pädagogin entwickelt und bewusst auf die Bedürfnisse von Kindern und Heranwachsenden zugeschnitten.

"Mit Lanoo haben wir Möbel auf Augenhöhe gebaut, damit Kinder ihre Umwelt im wahrsten Sinne des Worts begreifen können und sich in ihrer Umgebung wohl fühlen.", erläuterte der Designer Jacob Strobel seinen Entwurf.

Flexible Accessoires und ein durchdachtes Konzept lassen das Programm mitwachsen: mit wenigen Handgriffen wird aus dem Kinderzimmer ein Jugendzimmer.

Natürlich gilt für Lanoo, was grundsätzlich den Erfolg von Team7 ausmacht: alle Möbel sind streng ökologisch und nachhaltig produziert, grundsätzlich nur mit natürlichem Kräuteröl behandelt und von einem erstklassigen, zeitloses Design - eben heute schon die Klassiker von morgen.

Interessierte Leser erhalten weitere Informationen unter der Hotline: 0043/7752/977-146 oder bei TEAM 7 Natürlich Wohnen, Braunauer Straße 26, A-4910 Ried, Telefax 0043/7752/977-222,
eMail: info@team7.at oder unter der Homepage www.team7.at

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=54&dir=200909&e=20090906_t&a=event

Rückfragen & Kontakt:

GeSK
Laurinsteig, D-13465 Berlin
Tel.: +49(0)30/217 50 460
Fax: +49(0)30/217 50 461
pr@gesk.info.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001