Brückeninstandsetzung am Knoten Nußdorf Richtung Klosterneuburg

Großräumige Umleitung bis Ende September 2009

Wien (OTS) - Am Knoten Nußdorf treten die
Tragwerksinstandsetzungen der MA 29 - Brückenbau und Grundbau an den Brückentragwerken ab Dienstag, dem 8.September 2009 die in die zweite Bauphase. Die Rampe Richtung Nordbrücke ist zwar wieder voll befahrbar, die Zufahrt zum Knoten Nußdorf wird aber vom Handelskai eingeengt und ist nur mit Behinderungen zu befahren. Vor allem die Sperre der Rampe Richtung Klosterneuburg bedingt für den Verkehr eine großräumige Umleitung. Die Arbeiten werden wegen der Instandsetzung der Tragwerksteile und des Tausches der Bewegungsfugen (Dilatationen) notwendig.

Die Sperre der Rampe erfolgt am 8.September 2009 in den Morgenstunden ab 6.00 Uhr. Der Verkehr Richtung Klosterneuburg wird dann großräumig umgeleitet. Vom Handelskai kommend erfolgt die Umleitung bei der Floridsdorfer Brücke bei der Ampel Richtung Adalbert-Stifter-Straße bis zur Ampel mit der Dresdner Straße -Lorenz-Müller-Gasse, über die Lorenz-Müller-Gasse bis zur Brigittenauer Lände und auf der B227 - Donaukanal Straße bis zum Anschluss Richtung Klosterneuburg. Die Sperre der Rampe Richtung Klosterneuburg wird voraussichtlich bis 29.September 2009 dauern.
In der Bauphase 3, die bis 30. Oktober 2009 dauern wird, kommt es nur örtlich zu Einengungen im Baustellenbereich, aber zu keinen weiteren Rampensperren.****

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wur

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Kurt Wurscher
Brückenbau und Grundbau (MA 29), Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 4000-96945
Mobil: 0676 8118 96945
E-Mail: kurt.wurscher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014