BZÖ-LPO Scheuch: Pier One Leuchtturm-Projekt Oberkärntens

Parteipolitische Profilierung fehl am Platz

Klagenfurt (OTS) - Es sei erschreckend und zeuge von mangelndem Verantwortungsgefühl, wie immer wieder gewisse Personen versuchen würden, sich durch das Schlechtmachen toller Projekte wie zum Beispiel dem Pier One am Millstätter See persönlich zu profilieren. "Parteipolitisches Kalkül ist beim Pier One absolut fehl am Platz. Wer den Initiatoren ständig grundlos Prügel zwischen die Beine wirft, hat nicht begriffen, welchen wirtschaftlichen und touristischen Impuls das Pier One für die Region darstellt", erklärt BZÖ-LPO Dipl.-Ing. Uwe Scheuch heute anlässlich von Medienberichten.

Er fordere alle Beteiligen auf, zur Vernunft zu kommen, so Scheuch weiter. Man solle die Geduld der Initiatoren nicht mutwillig auf die Probe stellen, nur um parteipolitisches Kleingeld zu wechseln. "Die Ignoranz der Projektgegner ist völlig unverständlich. Ich fordere von allen Mitwirkenden, künftig vernünftig und gemeinsam an der Umsetzung dieses Leuchtturm-Projekts für Oberkärnten zu arbeiten", schloss Scheuch.

(Schluss/le)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001