Betonfertigungstechniker/-in: Neuer Lehrberuf mit Zukunft!

Wien (OTS) - In Österreich wird seit Juli 2009 erstmals die Ausbildung zum/zur Betonfertigungstechniker/-in angeboten. Ab Herbst sollen, initiiert vom Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB), die ersten Betonfertigungstechniker/-innen ausgebildet werden.

Beruf mit Perspektive

Die Anforderungen in der Baubranche haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Mehr denn je werden hochqualifizierte Mitarbeiter gebraucht um den neuen und modernen technischen Produktionsverfahren gerecht zu werden. "Mit dem neuen Lehrberuf `Betonfertigungstechniker/-in` wurde auf die Bedürfnisse der Branche und des Arbeitsmarktes nach einer qualifizierten Ausbildung mit zukunftsträchtigen Berufsaussichten reagiert", erklärt DI Gernot Brandweiner, Geschäftsführer des Verbandes Österreichischer Beton-und Fertigteilwerke (VÖB).

Praxisnah und zukunftsorientiert

Das Tätigkeitsfeld eines Betonfertigungstechnikers ist vielfältig. Neben der Herstellung und Bearbeitung von Betonfertigteilen für den Hoch- und Tiefbau sind Betonfertigungsfachleute auch für die Bedienung und Wartung von Fertigungsmaschinen, sowie für die Qualitätskontrolle der Bauteile zuständig. "Vor allem praxisnah und zukunftsorientiert soll er sein der neue Lehrberuf", erklärt Brandweiner. "Die Lehrlinge sollen in einer dreijährigen Ausbildung in den Betrieben möglichst viele Bereiche der komplexen Arbeitsabläufe durchlaufen können. Im Fachunterricht wird in den Berufsschulen das wichtigste Hintergrundwissen gelehrt aber auch betriebswirtschaftlicher Unterricht, Deutsch und Englisch sowie politische Bildung vertieft."

Noch Lehrstellen frei!

Wer sich für den Beruf des Betonfertigungstechnikers interessiert, kann sich auf der Homepage des Verbandes Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (www.voeb.com) über mögliche Lehrbetriebe informieren. Aktuell bietet die Firma MABA Fertigteilindustrie GmbH in Wöllersdorf, zwei Lehrlingen die Möglichkeit, noch im Herbst mit ihrer Ausbildung in ihrem Betrieb zu beginnen. Auch ein eigens gestalteter Folder wird vom VÖB kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser enthält alle wichtigen Informationen rund um den neuen Lehrberuf.

Über den VÖB

Der Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB) mit Sitz in Wien vertritt die Interessen aller in Österreich tätigen Betriebe der Betonfertigteilbranche. Er unterstützt als unabhängiger Wirtschaftsverband seine Mitglieder sowohl in technischen als auch produktbezogenen Belangen und versteht sich als (Wissens-) Plattform und Sprachrohr der Branche. Die österreichischen Beton- und Fertigteilwerke erwirtschaften jährlich ein Umsatzvolumen von über 700 Millionen Euro und beschäftigen mehr als 4000 Mitarbeiter in rund 100 Betrieben. Somit zählt dieser leistungsfähige Industriezweig, mit seinem breit gefächerten Produktportfolio, zu den bedeutendsten Branchen im Baubereich.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johanna Karner, Himmelhoch - Text, PR & Event
Tel/Fax: +43 (1) 907 36 72
johanna.karner@himmelhoch.at / www.himmelhoch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HIM0001