Positives Ergebnis der Verhandlungen mit Rektor-Kandidat Prof. Lochs

MUI-Universitätsrat: Endlich wieder professionelles Management der Medizinuniversität

Innsbruck/Berlin (OTS) - Der Universitätsrat der Medizinischen Universität Innsbruck (MUI) gab heute die erfolgreiche Beendigung von Vertragsverhandlungen mit dem Rektor-Kandidaten Prof. Dr. Herbert Lochs bekannt. Die Vertragsunterzeichnung erfolgt in den nächsten Tagen. Der aus einem Dreiervortrag des Senats vom Universitätsrat gewählte Kandidat wird sein neues Amt an der Spitzte der Medizinischen Universität Innsbruck am 1. Oktober 2009 antreten.

"Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Herbert Lochs eine profilierte Führungspersönlichkeit für die Medizinische Universität Innsbruck gewonnen haben", sagt Univ.-Prof. Dr. Gabriele Fischer, Vorsitzende des Universitätsrates der MUI. "Mit einem kontinuierlichen und professionellen Management kann die MUI jetzt wieder ihrem Ruf als Top-Universität gerecht werden, und die MitarbeiterInnen des Hauses können sich auf hohem Qualitätsniveau ihren Aufgaben in der Patientenversorgung, Lehre und Forschung widmen."

Prof. Lochs ist derzeit noch Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie am Universitätsklinikum Charité Berlin, Campus Charité Mitte. "Ich freue mich auf diese interessante neue Herausforderung", kommentierte Prof. Lochs in einer ersten Stellungnahme den bei den Verhandlungen erzielten Konsens. In den kommenden Wochen wird der designierte Rektor detailliertere Vorstellungen und sein Team präsentieren.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Birgit Kofler, Tel.: 0676-6368930
Mag. Roland Bettschart, Tel.: 0676-6356775

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004