ÖAMTC-Notarzthubschrauber-Crew rettet zwei Bergsteiger aus Dachstein-Südwand

Mittels 110 Meter langem Tau geborgen

Wien (OTS) - Spektakulärer Einsatz Freitag am frühen Abend für den ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 14 am Dachstein: Zwei junge Bergsteiger wurden mit einem 110 Meter langen Tau aus der Südwand geborgen.

Die beiden jungen Salzburger (18 und 20 Jahre alt) waren schon den ganzen Tag am Berg unterwegs. Gegen 18 Uhr hatten sie sich auf dem Steinerweg in der Dachstein-Südwand in rund 2.700 Meter Seehöhe verstiegen und konnten weder vor noch zurück. Am Seil gesichert verständigten sie die Rettungskräfte. Sofort startete der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 14 aus Niederöblarn. Am 110 Meter langen variablen Tau konnte Flugretter Joe Redolfi die beiden völlig erschöpften Bergsteiger aus der Wand retten. Der Hubschrauber setzte die beiden sicher bei der Türlwandhütte bei Ramsau ab. "Die Burschen haben richtig reagiert und waren gut ausgerüstet, ihre rote Bekleidung war in der Wand für uns bei Anflug gleich gut zu erkennen," sagt ÖAMTC Pilot Hubert Becksteiner.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Heimo Gülcher
ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0006